Lifestyle

„47 Ronin“ im Kino: Trailer und Vorschau

Action- sowie Fantasy-Freunde kommen aktuell im Kino voll und ganz auf ihre Kosten. Nach dem Start von „I, Frankenstein“ am vergangenen Donnerstag, folgt in der kommenden Woche „47 Ronin“.

Der Fantasy-Action-Mix wird den Zuschauer somit ins antike Japan entführen und dabei mit dem ein oder anderen mystischen Wesen aufwarten.

Schon seit geraumer Zeit macht mit Trailern ein etwas anderer Film auf sich aufmerksam. „47 Ronin“ heißt das mystisch angehauchte Werk, mit Keanu Reeves in der Hauptrolle, das am 30. Januar in den deutschen Kinos eintrudeln wird.

Die Handlung von „47 Ronin“

Der Film spielt in der mystischen Welt Japans und stellt eine Mischung aus Fantasy und Historie dar. Die namensgebenden 47 herrenlosen Samurai sinnen auf Rache, nachdem ein Warlord ihren Meister getötet hat. Doch auf dem Weg, ihre Ehre wiederherzustellen, sehen sie sich allerhand Herausforderungen gegenüber.

Eine davon ist es, Kai (Keanu Reeves) für ihre Sache zu gewinnen, den sie einst abgewiesen hatten und der nun sein Dasein in der Sklaverei fristet. Doch selbst mit ihm an ihrer Seite befinden sie sich in der Unterzahl, ein Schicksal, das sich nicht zum Besseren wendet, als die Gegenseite so manch mystisceh Kreatur zum Leben erweckt, der sich die Samurai stellen müssen.

Trailer zu „47 Ronin“

Wie zu jedem Kino-Spektakel gibt es auch zu „47 Ronin“ diverse Trailer, die den geneigten Zuschauer davon überzeugen sollen, dass es der Film wert ist, auf der großen Leinwand gesehen zu werden.

Ob dies auch „47 Ronin“ gelingt? Das Material des Trailers sieht jedenfalls schon mal vielversprechend aus.

Die Erfolgsaussichten von „47 Ronin“

Selten zuvor war es so schwierig, die Erfolgsaussichten für Filme einzuschätzen, denn in der heutigen Zeit. Selbst die ganz großen Hollywood-Produktionen haben es heute nicht mehr leicht, wie im letzten Jahr zahlreiche Filme mit Mega-Budget unter Beweis gestellt haben.

In Anbetracht dieser Situation könnte „47 Ronin“ vielleicht nicht der Mega-Hit an den Kinokassen werden, sich aber womöglich zum Geheimtipp mausern. Grund dafür sind zum einen die Fantasy-Elemente, die mit dem historischen Hintergrund verschmelzen, um für ein fulminantes Action-Spektakel zu sorgen, zum anderen gibt es da aber noch die Tatsache, dass nach wie vor relativ wenige Kinoproduktionen mit asiatischem Background groß aufgezogen werden, obwohl sie beim Publikum durchaus auf Anklang stoßen, wie man bei Streifen wie „Tiger & Dragon“ und „Hero“ gesehen hat.

Der Cast von „47 Ronin“

Mit Keanu Reeves wurde ein kampferprobter Darsteller für die Rolle des Kai unter Vertrag genommen. Nicht wenigen dürfte der Schauspieler aus seiner Rolle in „Matrix“ bekannt sein, bekannt wurde er aber international vor allem durch seine Rolle im rasanten Actionthriller „Speed“.

Hiroyuki Sanada war zuletzt in „Wolverine – Weg des Kriegers“ auf der großen Leinwand zu sehen, hat sich anschließend eine Rolle im Maincast der neuen SyFy-Serie „Helix“ gesichert, die vom Ausbruch und der Erforschung eines Killer-Virus in einer polaren Forschungsstation handelt.

Ferner mit von der Partie sind zudem Ko Shibasaki, Tadanobu Asano, Cary-Hiroyuki Tagawa und Rinko Kikuchi.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.