Geld & Investment

640 Millionen Dollar Jackpot geknackt

Der größte Jackpot aller Zeiten von 640 Millionen Dollar (ca. 479,5 Millionen Euro) wurde gestern Nacht in den USA geknackt, ein einzelner Spieler aus dem US-Bundesstaat Maryland hat das richtige Los in der so genannten Lotterie MegaMillions ergattert.

Nun kann der Gewinner (oder die Gewinnerin) den unglaublichen Gewinn entweder mit einem Abschlag sofort auszahlen lassen (dann werden adhoch 460 Millionen Dollar, oder knapp 345 Millionen Euro fällig), oder sich jährlich über 26 Jahre lang eine Rente von 24 Millionen Dollar (ca. 18 Millionen Euro) auszahlen lassen.

Die Zahlen zum (Un-)Glück ?

In der US-Variante des Lotto nehmen 42 US-Bundesstaaten teil, ein Spielfeld kostet einen Dollar. Dabei muss man 5aus56 Zahlen und zusätzlich 1aus46 Zahlen (so genannter MegaBall) richtig tippen, die Chancen hierfür liegen bei 1:176 Millionen.

Laut Betreibergesellschaft hatten Spieler aus den USA bis zum gestrigen Tag insgesamt 1,5 Milliarden Dollar ausgegeben, um die Chancen an dem Megajackpot zu wahren. Die Gewinnzahlen zum Glück lauteten gestern Abend: 2, 4, 23, 38, 46, Mega Ball 23.

Lotto-Annahmestellen in Kalifornien überrannt

Statistisch gesehen kamen die meisten Hauptgewinner der Lotterie MegaMillions in der Vergangenheit aus dem US-Bundesstaat Kalifornien, deswegen nimmt es nicht wunder, dass etliche Spieler aus anderen US-Bundesstaaten eigens nach Kalifornien gereist sind, um dort die Spielscheine zu erwerben.

Etliche Spieler berichteten, dass sie mehrere hunderte Kilometer Strecke in Kauf genommen hatten, nur um an der Lotterie teilnehmen zu können. Die Annahmestellen in Kalifornien waren völlig überrannt, ganze Straßenzüge waren geprägt von Menschen, die in endlosen Schlangen anstanden.

Selbst Menschen, die vermeintlich nicht auf das Spiel angewiesen waren, konnten der Verlockung nicht widerstehen. Der NBA-Basketballspieler Chris Singleto, von den Washington Wizards, immerhin mit einem Jahresgehalt von 1,5 Millionen Dollar, gab auf  Twitter kund, für 10.000 Dollar an der Lotterie teilnehmen zu wollen. Auch andere berühmte Persönlichkeiten nahmen an der Lotterie teil.

Das europäische Pendant Eurojackpot

In Europa existieren zwei länderübergreifende Lotterien, zum einem EuroMillionen, und zum anderen Eurojackpot, das erst seit zwei Wochen auch in Deutschland und in weiteren sechs Staaten gespielt werden kann.

Nach zweifacher Ziehung konnte die höchste Gewinnklasse im Eurojackpot immer noch nicht geknackt werden, obschon die Chancen für die 5aus50 und zusätzlich 2aus8 bei 1:60 Millionen liegen sollen, also weit bessere Gewinnchancen aufweist, als das deutsche 6aus49. In der zweiten Gewinnklasse konnten immerhin neun Spieler eine Gewinnsumme von knapp 70.000 Euro einstreichen, verglichen mit dem Gewinn in der US-Lotterie MegaMillions nehmen sich diese aus wie Peanuts.

Nachtrag:

Da die einzelnen Lotto-Gesellschaften in einzelnen Bundesstaaten tätig sind, und die Suche nach den Gewinnern auch Zeit erfordert, scheint sich die Anzahl der Gewinner zu erhöhen. Nach Angabe der einzelnen Gesellschaften konnten bislang drei Hauptgewinner ausgemacht werden, neben der besagten Person aus Maryland kommen anscheinend weitere Gewinner aus den US-Bundesstaaten Illinois und Kansas.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.