Wirtschaft

Apple Quartalszahlen 04/2013 und China als Hoffnung für 2014

„i“ ist das schön! iPhones und iPads gehörten 2013 sicher zu einem der begehrtesten Weihnachtsgeschenke weltweit.

Das bestätigen die neusten Verkaufszahlen aus dem letzten Quartal des Jahres 2013, erneut ein Rekord. Der US-Konzern hat im Weihnachtsgeschäft des letzten Jahres so viele iPhones und iPads verkauft wie nie zuvor.

Das bescherte Apple einen noch nie dagewesenen Rekordumsatz von 57,6 Milliarden US-Dollar. Gestern veröffentlichte Apple seine Quartalszahlen 04/2013 und gab einen Ausblick auf das 1. Quartal 2014.

Diese großartigen Rekordzahlen lösten bei den Anlegern an der Börse allerdings nur wenig bis gar keine Freude aus. Sie erwarten von Apple ein neues „innovatives Wunderprodukt“ und ließen die Aktie trotz Rekordzahlen um knapp acht Prozent nach unten fallen.

Apple´s Ausblick auf das 1. Quartal 2014

Die Präsentation der letzten Produktneuheiten mit dem iPhone 5S, einem günstigeren iPhone 5C mit bunten Plastikgehäusen (September 2013), sowie dem neuen iPad Air und dem iPad mini mit schärferem Retina  Display (Oktober 2013) liegt schon ein Weile zurück. Jetzt fiebert die Apple-Fangemeinde mit großer Spannung der Präsentation der nächsten „Produktneuheit“ entgegen.

Doch glaubt man der Meinung von Experten, müssen sich Apple Fans & Verbraucher in Geduld üben. So wird im Bereich der Smartphones, dass neue iPhone 6, frühestens zum Ende des ersten Quartals 2014 erwartet. Auch im Computer und Tablet Bereich dürfen sich die Fans im ersten Quartal nur wenig Hoffnung auf Produktneuvorstellungen aus dem Hause Apple machen.

Apple iPhone legt einen guten Verkaufsstart in China hin

Apple legt bei seiner Mission den chinesischen Markt zu erobern einen guten Start mit dem Verkauf des iPhones hin. Wie ein Sprecher des US-Konzerns mitteilte, sei man mit dem Verkaufsstart in China sehr zufrieden.

Bislang bietet China-Mobile die Apple iPhones lediglich in 16 Städten zum Verkauf an. Bis zum Endes des Jahres 2014 sollen diese in über 300 Städten zum Verkauf angeboten werden. Analysten erwarten bis zum Jahresende 2014 einen Verkauf von rund 30 Millionen iPhones in der Volksrepublik China.

Kunden halten Mac Computer die Treue

In diesen Tagen feiert der Mac Computer grade seinen 30. Geburtstag. Bei den Kunden steht der Mac im Vergleich zu den stationären Windows PC Computern immer noch Hoch im Kurs. Diesen Trend bestätigen die überraschend guten Verkaufszahlen aus dem letzten Quartal des Jahres 2013.

Mit 4,8 Millionen verkauften Mac Computern, waren das knapp 0,7 Millionen mehr als im vorherigen Quartal im Jahr 2013. In einem aktuell rückläufigen Computermarkt ist das ein sehr positives Lebenszeichen.

Apple braucht neue Produktinnovationen

Der neue Apple Chef Tim Cook kann mit Rekordverkaufszahlen glänzen. Für den zukünftigen Erfolg des US-Konzerns ist es nötig, diesen Glanz wieder in die Augen der Kunden und Anleger zu bekommen. Dies wird wohl nur mit bahnbrechenden Produktinnovationen gelingen.

In einer Presserklärung kündigte der Apple Chef an, noch in diesem Jahr eine neue Produktkategorie einzuführen die die Apple Fans begeistern werde. Experten erwarten somit auch im Jahr im Jahr 2014 einen sehr interessanten und spannenden Konkurrenzkampf zwischen Apple und seinen schärfsten Konkurrenten.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.