IT & Internet

Apple: Was kommt 2014? „Große Pläne“ von Tim Cook

Apple hat nach Aussage von Tim Cook „große Pläne“ für das kommende Jahr. In einer E-Mail an Angestellte des Unternehmens wies der CEO von Apple darauf hin, dass sein Unternehmen mit den neuen Plänen „die Kunden begeistern wird.“ Auf dem Blog „9to5Mac“ wurde die E-Mail von Cook in voller Länge präsentiert.

Zahlereiche Apple-Neuheiten in 2014 erwartet

In der E-Mail werden unter anderem das iPad Air sowie das iPhone 5S und das iPad Mini Retina und letztlich der neue Mac Pro erwähnt. Weiter schreibt Cook über die Spenden des Unternehmens für gemeinnützige Zwecke in diesem Jahr. Die größte Aufmerksamkeit in der E-Mail dürfte aber der Satz von Cook hervorrufen, dass es „viel gibt, worauf wir uns 2014 freuen können – darunter einige große Pläne, von denen wir annehmen, dass die Kunden begeistert sein werden.“ Was genau mit den „großen Plänen“ zu bezeichnen ist, sagte der Chef von Apple jedoch nicht.

2014: iWatch und Fernseher mit Sprachsteuerung?

Sicher ist lediglich, dass im neuen Jahr das iPhone 6 aller Wahrscheinlichkeit nach im Oktober präsentiert werden soll. Auch wird die neue Version des Betriebssystems iOS, genau genommen die Version iOS 8 veröffentlicht. Daneben soll es auch neuere Ausgaben des iPad Mini und des iPad Air geben. Möglicherweise wird auch das iPad Pro mit einem größeren Display (12 Zoll) im kommenden Jahr in den Markt eingeführt. Möglicherweise präsentiert Apple aber auch im kommenden Jahr ein eigenes Fernsehgerät, das mit Sprache gesteuert werden kann und die iWatch, eine Smartphone-Armbanduhr mit zahlreichen Funktionen.

Meint Cook mit  „großen Plänen“ große Displays?

Insbesondere weil das kurz vor dem Abschluss stehende Jahr 2013 eher als Innovationsarm im Hinblick auf Apple-Geräte zu bezeichnen ist, dürfte es im kommenden Jahr nicht zuletzt auch um den Ruf des Unternehmens Apple als Innovationsschmiede gehen. Besonderes Augenmerk dürfte im kommenden Jahr auf diemöglichen iPads mit einer Display-Größe von 12,9 bis zu 13,3 Zoll gelegt werden. Unbestätigten Berichten zufolge soll das neue iPad im Oktober 2014 in den Markt eingeführt werden.

Offenbar entwickelt sich der mobile Endgerätemarkt immer mehr hin zu größeren Geräten. Ob Tablets, Phablets oder Smartphones allgemein, die Display-Größe wird nach Jahren der Verkleinerung nun offenbar immer größer. Scheinbar gibt es auch seit längerem Pläne, das Apple das iPhone mit einem größeren Display ausstatten will. Ob Tim Cook mit den „großen Plänen“ möglicherweise die vergrößerten Displays beim iPad und iPhone gemeint hat, darf zumindest spekuliert werden. Zumindest könnte hinter der verklausulierten Aussage der „großen Pläne“ die geplante Vergrößerung der Displays beim iPhone und iPad dahinter stecken.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.