Sport

Australian Open: Lisicki ausgeschieden Kerber weiter

Überraschung bei den Australian Open. Bereits in der zweiten Runde ist Wimbledonfinalisitin Sabine Lisicki gescheitert.

In der Hitzeschlacht von Melbourne unterlag sie der Rumänin Monica Niculescu.

Am Ende hieß es 6:2, 2:6, 2:6. Eine andere Deutsche ist dagegen in die nächste Runde der Australian Open eingezogen.

Gute Nachrichten hingegen von den anderen deutschen Damen

Angelique Kerber konnte sich beim mit 21,64 Millionen Euro dotierten Grand-Slam-Turnier gegen die Russin Alla Kudrjawzewa klar mit 6:4 und 6:2 durchsetzen. Auch Mona Barthel war erfolgreich. Sie besiegte die Thailänderin Luksika Kumkhum mit 4:6, 6:3 und 6:4.

Sabine Lisicki war nach der unerwarteten Niederlage sehr enttäuscht. Als Hauptgrund für die Niederlage nannte die Berlinerin die brutale Hitze. Anfangs konnte Lisicki bei Temperaturen um die 40 Grad noch ihr Spiel aufziehen und die Rumänin unter Druck setzen. Den ersten Satz schnappte sich Lisicki nach 33 Minuten. Alles deutete auf einen souveränen Sieg hin.

Lisicki unterliegt in Hitzeschlacht

Doch zu Beginn des zweiten Satzes verlor Lisicki komplett den Faden. Nichts lief mehr zusammen bei der Nummer 15 der Weltrangliste. Lisicki unterliefen viele leichte Fehler und so ging der zweite Satz verloren. Hoffnung machte die zehnminütige Hitzepause vor dem dritten Satz. Doch auch die konnte Lisicki nicht mehr helfen. Die Berlinerin fand einfach nicht mehr zu ihrem Spiel zurück und schied am Ende total enttäuscht aus.

Australian Open: Angelique kerber ohne Probleme

Anders als Lisicki bereitete die Hitze der deutschen Nummer 1, Angelique Kerber keine großen Probleme. In 62 Minuten fertigte sie die Russin Alla Kudrjawzewa ab. Doch auch Kerber war froh nicht länger in der Hitze von Melbourne zu schmoren.

Auch Mona Barthel trotzte bei ihrem Dreisatzsieg gegen Luksika Kumkhum aus Thailand den Temperaturen. Die 23-jährige trifft in der nächsten Runde auf die Italienerin Flavia Pennetta.

Mühelos zog die Weltranglisten-Erste Serena Williams in die dritte Runde ein. Bei ihrem 6:1, 6:2 Sieg ließ Williams der Serbin Vesna Dolonc nicht den Hauch einer Chance. Für Williams war es der insgesamt 60. Erfolg bei den Australian Open. Damit zog die Amerikanerin mit Margaret Court gleich und sicherte sich einen weiteren Eintrag in den Geschichtsbüchern.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.