Lifestyle

Ben Kingsley in „Nachts im Museum 3″

Kein Geringerer als Sir Ben Kingsley wurde für die Rolle eines Pharaos in Teil 3 der Reihe „Nachts im Museum“ angeheuert. Eben noch als Mandarin und Ibn Sina auf der Leinwand, schafft er es in „Nachts im Museum 3″ als Ausstellungsstück in ein britisches Museum, in dem die Exponate dank einer mysteriösen Tafel des nachts zu neuem Leben erwachen.

Ben Kingsley wird zum Pharao

Eine Rolle als Pharao hat sich nun Sir Ben Kingsley gesichert. Diese wird er in keiner anderen Produktion spielen denn in „Nachts im Museum 3“.

Zur Person, die er darstellt fehlt aktuell noch jedweder Name, so also auch, ob es sich um einen aus der Geschichte bekannten Herrscher über Ägypten handelt, doch wird sich dieser in der Ausstellung des britischen Museums befinden, für das Ben Stillers Charakter Larry Daley nun arbeitet.

Kingsley wird daher einen Charakter spielen, der durch eine magische Tafel – ob es sich hierbei erneut um die Tafel aus Teil 1 und Teil 2 handelt wird noch nicht erklärt – zum Leben erweckt. So berichtet unter anderem Deadline.com.

Altbewährter Cast für „Nachts im Museum 3“

Wie schon in den ersten beiden Teilen, die in den Jahren 2006 und 2009 in die Kinos kamen, wird der Cast auch in der Fortsetzung „Nachts im Museum 3“ von Ben Stiller angeführt.

Zurückkehren wird Berichten zufolge aber auch Robin Williams, der in den beiden Vorgängern bereits als Teddy Roosevelt einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Auch Owen Wilson wird als Cowboy Jedediah wieder mitmischen, sowie Ricky Gervais als Dr. McPhee.

Neuzugänge für „Nachts im Museum“

Eine Fortsetzung zu einer Reihe wie „Nachts im Museum“ schreit aber geradezu auch nach Neuzugängen. Neben Ben Kingsley wurde hier bereits Rebel Wilson für eine noch unbekannte Rolle unter Vertrag genommen, die zahlreiche Kinogänger wohl aus Filmen wie „Pitch Perfect“ und „Pain & Gain“ ein Begriff sein sollte.

Neu dabei sind zudem unter anderem Skyler Gisondo als Nick Daley, Rachael Harris als Madeleine Phelps und Dan Stevens als Sir Lancelot.

Was des nachts im Museum geschieht

„Nachts im Museum“ handelt davon, wie Larry Daley (Ben Stiller) einen Job als Nachtwächter im Museum erhält. Als er den Job annimmt, ahnt er noch nicht, was es mit diesem Posten tatsächlich auf sich hat, da er zunächst nur froh ist, überhaupt wieder Arbeit gefunden zu haben.

Als er seine erste Nachtschicht antritt muss er feststellen, dass die Ausstellungsstücke, vom kleinen Plastiksoldaten bis hin zum T-Rex, zum Leben erwachen. Es dauert, bis er sich seinem neuen Posten gewachsen fühlt, da muss er auch schon um den Zauber kämpfen.

Auch im zweiten Teil spielt die ominöse magische Tafel mit mysteriöser Inschrift eine große Rolle, als sich der Schauplatz nun nach Washington D.C. ins weltbekannte The Smithsonian verlagert. Damit sorgte „Nachts im Museum 2“ damals für enorm viel Aufsehen.

Weitere Fakten rund um „Nachts im Museum 3“

Auch für den dritten Teil der Reihe fungiert wieder Shawn Levy als Regisseur. Für das Drehbuch zeichnen sich Robert Ben Garant, David Guion, Michael Handelman und Thomas Lennon verantwortlich.

„Nachts im Museum 3“ soll in Deutschland am 25. Dezember 2014 in die Kinos kommen und damit ein Familienspaß zum Familienfest werden.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.