Finanzen & Recht

Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Vorsorge für Beamte wie Lehrer

Berufstätige müssen neben der privaten Altersvorsorge insbesondere für die Berufsunfähigkeit privat vorsorgen. Hierzu eignet sich die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) am besten. Anders als bei Angestellten und Arbeitnehmern gibt es für Beamte wie z.B. Lehrer keine BU Versicherung im eigentlichen Sinne, sondern die so genannte Dienstunfähigkeitsversicherung (DU). Doch ist der Abschluss einer Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte wie Lehrer sinnvoll oder nicht?

Der Unterschied der Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich zur Dienstunfähigkeitsversicherung besteht in der sogenannten Dienstunfähigkeitsklausel, kurz DU-Klausel, die für Beamte und Lehrer im Falle einer Dienstunfähigkeit dafür sorgt, dass eine vereinbarte Dienstunfähigkeitsrente ausgezahlt wird. Die wenigen Anbieter wurden im Dienstunfähigkeitsversicherung Test von der Stiftung Warentest einem Vergleich unterzogen. Die besten DU-Versicherungen für Beamte wie Lehrer unter den Testsiegern gibt es als Übersicht hier

Dienstunfähigkeitsklausel für Beamte / Lehrer sinnvoll

Bei Lehrern gibt es ebenso wie für andere Beamte eine sogenannte Dienstunfähigkeitsklausel. Diese beinhaltet, dass ein Beamter, der eine Dienstunfähigkeitsrente aus gesundheitlichen Gründen bezieht, dann auch berechtigt ist, eine Leistung aus der Dienstunfähigkeitsversicherung zu beziehen. Hierzu muss der Dienstherr jedoch die dauerhafte Dienstunfähigkeit festgestellt haben. Deshalb ist die DU Klausel in der Dienstunfähigkeitsversicherung bei Beamten wie Lehrer sinnvoll und wichtig.

Einige private Berufsunfähigkeitsversicherungen fordern beispielsweise das Recht zur Nachprüfung im Rahmen einer Dienstunfähigkeitsklausel. Vielfach beinhaltet die Dienstunfähigkeitsklausel bei einigen Versicherungen auch, dass der Beamte keine Leistung bezieht, wenn die Dienstunfähigkeit lediglich von begrenzter Dauer ist.

Dauer der Dienstunfähigkeit und Zahlung der Dienstunfähigkeitsrente

Die DU Klausel bezieht sich jedoch in vielen Fällen lediglich auf ein bestimmtes Alter. Andere Klauseln wiederum schränken die Leistungen aufgrund der Dienstunfähigkeit für einen bestimmten Zeitraum ein. Lediglich wenn eine dauerhafte Berufsunfähigkeit nachgewiesen wird, erfolgen weitere Zahlungen. Für bestimmte Gruppen wie Mitglieder der Feuerwehr, des Bundesgrenzschutzes sowie der Polizei gibt es zudem seitens einiger Versicherer eine Leistungsbegrenzung. Bei der echten Dienstunfähigkeitsklausel wird die Dienstunfähigkeit der Berufsunfähigkeit gleichgesetzt.

Nachversicherungsgarantie in der DU Versicherung

Einige Versicherer bieten auch eine so genannte Nachversicherungsgarantie. Das bedeutet, dass ein Beamter der beispielsweise nach einer festgestellten Dienstunfähigkeit oder bei Geburt eines Kindes oder nach erfolgter Heirat eine höhere Dienstunfähigkeitsrente beziehen kann. Trotz der Dienstunfähigkeitsklausel stellt sich der Abschluss einer entsprechenden Berufsunfähigkeits- beziehungsweise Dienstunfähigkeitsversicherung durchaus als sinnvoll heraus.

Dienstunfähigkeitsversicherung sinnvolle Vorsorge bei Beamten (Lehrern)

Denn wenn es hart auf hart kommt, kann insbesondere ein junger Beamter (besonders häufig betroffen von Dienstunfähigkeit sind Lehrer) im Falle einer festgestellten Dienstunfähigkeit durchaus am Existenzminimum leben, sofern er nicht private Vorsorge betrieben hat. Wie findet sich jedoch die beste Berufsunfähigkeitsversicherung beziehungsweise Dienstunfähigkeitsversicherung? Wie gestaltet sich die Dienstunfähigkeitsrente oder die Berufsunfähigkeitsrente bei den einzelnen Versicherern? Welcher der angebotenen Versicherungen ist wirklich empfehlenswert. Welche Höhe der Rente bei Dienst- bw. Berufsunfähigkeit ist sinnvoll?

Stiftung Warentest: Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte / Lehrer im Test

Die Stiftung Warentest führt hierzu regelmäßig Tests durch. Auch andere Tests wie beispielsweise durch Morgen & Morgen oder Franke und Bornberg können für die Beurteilung der Qualität einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder Dienstunfähigkeitsversicherung herangezogen werden. So wurden beispielsweise im BU-Test 2013 von Morgen & Morgen 362 BU-Tarife von insgesamt 75 Anbietern untersucht.

Beste Dienstunfähigkeitsversicherung: die Testsieger

Als Testsieger ging dabei folgende Gesellschaften mit folgenden Tarifen hervor: Volkswohl Bund (Tarif SBU), Swiss Life (Tarif SBU 943), Continentale (Tarife B1, BUV Premium), Alte Leipziger (Tarif SecurAL BV 10) und Zurich Deutscher Herold (Berufsunfähigkeits Vorsorge, BG 1-3). Stiftung Warentest hat im Rahmen der Beurteilung von Berufsunfähigkeitsversicherungen auch Dienstunfähigkeitsversicherungen der unterschiedlichsten Anbieter unter die Lupe genommen.

Als Testsieger im Jahr 2013 ging mit der Gesamtnote „sehr gut“ (Note 0,7) die Familienfürsorge zusammen mit der HUK-Coburg (gleiche Noten) hervor. Ebenfalls als besonders empfehlenswert für Beamte im Rahmen der Dienstunfähigkeitsvorsorge wurden die DBV (Axa), Condor und die R+V a.G. Von Stiftung Warentest bezeichnet. Eine Berufsunfähigkeistvesricherung beziehungswesie Dienstunfähigkeistversicherung sollte  neben der privaten Altersvorsorge in jedem Fall zum persönlichen Versicherungsportfolio gehören, da sie nicht nur sinnvoll sondern auch existenzsichern ist. Weitere Testsergebnisse und Infos können Sie hier lesen



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.