Finanzen & Recht

Beste Private Krankenversicherung im Test 2013: WiWo

Der aktuelle PKV Test 2013 stammt vom Wirtschaftsblatt „WiWo“ und zeigt, welche die „beste Private Krankenversicherung im Test 2013“ ist. Neben Details zu den Preisen und Leistungen werden auch weitere Kriterien einem Test unterzogen und Empfehlungen ausgesprochen. Rechtzeitig zur Ankündigungswelle der Beitragsanpassungen kommt dieser Private Krankenversicherung Test 2013 der „Wirtschaftswoche“ und soll Versicherten einen Leitfaden geben.

Die private Krankenversicherung (PKV) wird derzeit von vielen Seiten kritisiert. Insbesondere die Kostensteigerungen innerhalb der PKV werden als regelrechtes Todschlagargument gegen die private Krankenversicherung verwendet. Bereits einige Anbieter haben eine PKV Beitragserhöhung 2014 angekündigt.

PKV Vergleich 2013 von WiWo & Softfair

Viele gut wirtschaftende Unternehmen der privaten Krankenversicherung werden hingegen zu Unrecht hinsichtlich ihrer Tarifpolitik gebrandmarkt. Es gibt viele gute und sogar sehr gute Tarife innerhalb der PKV, die hinsichtlich ihrer Leistung und auch ihres Preises weit über dem Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) liegen. Das Analysehaus Softair hat jüngst private Krankenversicherer und ihre Tarife unter die Lupe genommen und hinsichtlich des Preises und der Leistungen einem PKV Vergleich unterzogen. Im folgenden die Bewertungskriterien und Testergebnisse aus dem „Private Krankenversicherung Test 2013″.

Mehrere wichtige Kriterien zur Bewertung herangezogen

Dabei wurden sowohl das Rating, also die Finanzkraft des einzelnen Krankenversicherers, als auch die Eigenkapitalquote sowie das Verhältnis zwischen Rückstellungen und Beitragseinnahmen wie auch die Wachstumsquote und die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen aber auch die Ergebnisquote aus dem Versicherungsgeschäft berücksichtigt. Bezogen auf einzelne Versicherungsgruppen wurden der maximale Selbstbehalt, die jeweilige Art des Selbstbehalts und der Beitrag mit und ohne Selbstbehalt je Arbeitnehmer berücksichtigt. Schließlich wurde für die Bereiche Allgemein, Ambulant, Krankenhaus und Zahnbehandlungen das jeweilige Leistungsniveau bestimmt.

HanseMerkur mit guten Testergebnissen im PKV Test 2013

Die HanseMerkur konnte beispielsweise mit der Tarifkombinationen KVS1, PSV, T43 und PVN in der Bewertung des Analysehauses Softair überzeugen. Sowohl bei einem 30-Jährigen als auch einem 50-jährigen PKV-Kunden ist diese Tarifkombinationen der HanseMerkur besonders zu empfehlen. Ebenso konnte grundsätzlich die Continentale mit der Tarifkombination ECONOMY-U,KS-U/150, SP2, V43-U, PVN überzeugen. Auch die ARAG mit den Tarifen K600, 37, PVN wird von dem Analysehaus empfohlen.

Beste Private Krankenversicherung im Test für 30-Jährige: Debeka

Schließlich werden die Debeka mit der Tarifkombination N, NC, KT, 43, PVN und die Universa mit der Tarifkombination uni-intro/Privat 600, uni-KT 43, PVN empfohlen. Für die Altersgruppe der 30-Jährigen empfiehlt Softair neben der HanseMerkur die Debeka mit den Tarifkombinationen N, NC, KT 43, PVN beziehungsweise der Tarifkombination N, NG, KT 43, PVN. Aber auch die AXA mit der Kombination der Tarife Kompakt Zahn-U, Kur-U, Vital 300-U, KTGV 42-U, PVN sowie die ARAG mit den Tarifen K0, 37, PVN werden für die Altersgruppe der 30-Jährigen seitens Softair empfohlen. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass ein Selbstbehalt mit Ausnahme des Tarifs der ARAG zu Grunde gelegt wird. Die Debeka Krankenversicherung glänzte güngst mit der Ankündigung stabiler PKV Beiträge 2014.

Continentale bei 50-Jährigen neben ARAG und HanseMerkur zu empfehlen

Für 50-Jährige gelten insbesondere die HanseMerkur mit der Tarifkombination VS 1, PSV, T43, PVN sowie die Tarife der Continentalen (ECONOMY-U, KS-U/150, SP2, V43-U, PVN) beziehungsweise ECONOMY-U, KS-U/150, SP1, V43-U, PVN und der Tarif der Continentalen Comfort-U, KS-U/150, SP2, V43-U, PVN als empfehlenswert. Schließlich wird die Tarifkombination der ARAG (K600, 37, PVN) für über 50-Jährige besonders empfohlen. In allen Tarifen werden seitens der Anbieter bei den entsprechenden Tarifkombinationen Selbstbehalte zu Grunde gelegt. Diese beziehen sich bei der HanseMerkur und der ARAG auf absolute Beträge, während sie bei der Continentalen fallbezogen sind.

Stiftung Warentest: Private Krankenversicherung Test 2013 im Vergleich

Neben der „Wirtschaftswoche“ führt auch die Stiftung Warentest in ihrem jährlichen PKV Test einen Vergleich privater Krankenversicherungen durch. Je nach Tester werden unterschiedliche Bewertungskriterien herangezogen. Deshalb sollten auch die Testergebnisse aus dem Private Krankenversicherung Vergleich der Stiftung Warentest beachtet werden, um die „Beste private Krankenversicherung“ 2013 zu ermitteln.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.