IT & Internet

„Boot to Gecko-Handy“ für 2013 geplant

Smartphones auf Grundlage von der Mozilla Webplattform „Boot to Gecko“ sollen Anfang 2013 in den Markt eingeführt werden. Wie die brasilianische Webseite „TTOP“ schrieb, soll das Boot to Gecko-Handy“ in Brasilien zuerst eingeführt werden. ZTOP beruft sich auf eine Ankündigung von Mozilla und des spanischen Telekommunikationsanbieters Telefónica. Bislang nicht geklärt ist, was für ein Handy genau Boot to Gecko als Plattform tragen wird.

Einführung in Brasilien 2013

Weder technische Details noch der mögliche Hersteller wurden bislang genannt. Lediglich die Einführung in Brasilien im Jahr 2013 ist bekannt und dass es sich um ein Handy der Einsteigerkategorie handeln soll. Im Einsteigersegment soll Boot to Gecko für eine Marktbelebung sorgen. Besonderes Augenmerk soll dabei auf HTML 5 gelegt werden, heißt es. So sollen Applikationen laufen, ohne große Installationen vollziehen zu müssen. Das Ganze soll vielmehr browserbasiert ablaufen, so die Pläne. Wann und ob die Boot to Gecko-Handys auch außerhalb Brasiliens eingeführt werden, ist derzeit ebenso unbekannt wie ein möglicher Preis der Handys.

Marktmacht von Apple und Android soll langfristig gebrochen werden

Mit Boot to Gecko soll vor allem die Marktmacht von iOS und Android langfristig gebrochen werden, hoffen zumindest die Entwickler von Boot to Gecko. Ob die neuen Einsteigerhandys aber eine wirkliche Gefahr für Apple und Googles Betriebssystem werden, bleibt abzuwarten.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.