Newsticker

Bottrop: 16-jähriger mutmaßlicher Täter stellt sich Polizei

Am frühen Donnerstagabend hatte in Bottrop ein zunächst unbekannter Mann zwei Männer mit Schüssen schwer verletzt. Die Polizei suchte im Rahmen einer Großfahndung nach dem Täter. Der Druck der Behörden zeigte offenbar jetzt Wirkung. Der Täter stellte sich in der vergangenen Nacht
der Polizei. Es handelt sich dem Vernehmen nach um einen 16-jährigen Jugendlichen.

Polizei: Keine Angaben zu Tatumständen

Dieser wurde nach der Vernehmung festgenommen, so die Polizei. Zum Tatablauf und zu möglichen Mittätern machte die Polizei ebenso wenig Angaben wie zur Vernehmung des Tatverdächtigen.
Der 16-jährige hatte einen 24 und 25 Jahre alten Mann angeschossen und dabei schwer verletzt. Zunächst war der Zustand beider Opfer als kritisch bezeichnet worden. Zumindest eines der Opfer soll nach bisherigen Erkenntnissen aber nicht mehr in akuter Lebensgefahr schweben. Dem Vernehmen nach handelt es sich bei den beiden Opfern um Brüder.
Die beiden Opfer wurden auf offener Straße von dem 16-jährigen durch Schüsse lebensgefährlich verletzt. Ob weitere Personen an der Tat beteiligt waren, ist derzeit nach offiziellen Angaben noch unbekannt. Noch am Donnerstag richtete die Bottroper Polizei eine Mordkommission zur Klärung
der Tatumstände ein. Der Jugendliche hatte gegen 17:40 Uhr auf die beiden Opfer ohne Vorwarnung geschossen, so die bisherigen Erkenntnisse. Die Opfer wurden daraufhin mit einem Hubschrauber und Rettungswagen in Kliniken gebracht. Beide Opfer stammen aus Bottrop.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.