Newsticker

Britischer Investor übernimmt Cinemaxx

Der britische Konzern Vue will die Hamburger Kinokette Cinemaxx für knapp 174 Millionen Euro übernehmen. Der größte Aktionär der Cinemaxx AG hat bereits der Übernahme zugestimmt. Je Cinemaxx-Aktie bieten die britischen Investoren 6,45 Euro. An der Börse legte die Cinemaxx-Aktie nach Bekanntwerden der Übernahme um fast 40 Prozent, auf zeitweise 6,30 Euro zu.

Großaktionär verkauft Anteil

Der Großaktionär Herbert Kloiber verkauft seinen 85 Prozent Anteil an Cinemaxx. Das Kartellamt muss dem Verkauf allerdings noch zustimmen. Ein Unternehmenssprecher von Cinemaxx begrüßte derweil den Kauf. Die Cinemaxx-Gruppe besitzt in Deutschland 31 Kinocenter. Hinzu kommen drei weitere in Dänemark. Allein im vergangenen Jahr verbuchte Cinemaxx rund 16,3 Millionen Besucher. Dies sind allerdings rund 7,1 Prozent weniger als noch im Jahr 2010.

Vue Entertainment: Vor allem in Großbritannien und Irland präsent

Die Vue Entertainment-Gruppe besitzt 85 Kinocenter mit insgesamt 800 Sälen. Neben Großbritannien besitzt sie Kinos in Irland, in Portugal und in Taiwan. Der Umsatz der Gruppe beträgt nach eigenen Angaben rund 378 Millionen Euro. Der Umsatz der Cinemaxx-Grupe beträgt rund 200 Millionen Euro. Zusammen beschäftigen beide Unternehmen etwa 5100 Mitarbeiter. Der Vorstandsvorsitzende von Vue Entertainment, Tim Richards, betrachtet die Cinemaxx-Gruppe als gute Ergänzung seines eigenen Produktportfolios. Durch die Expansion erhofft sich das Unternehmen einen Zuwachs auch auf dem europäischen Festland.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.