Politik

Bundespräsident Wulff: Wie lange hält er sich noch im Amt?

Bundespräsident Christian Wulff wollte mit Nachdruck verhindern, dass die „Bild-Zeitung“ über seinen Kredit schreibt. Sowohl der Chef des Springer-Verlages, als auch der Bild-Chefredakteur Kai Diekmann erhielten demnach aus dem Bundespräsidialamt einen Anruf.

Wulff: Lobgesang auf Pressefreiheit

Der Chef des Springer-Verlages hatte es jedoch abgelehnt auf den Chefredakteur der Bild einzuwirken, so „Spiegel Online“. Dem Vernehmen nach habe der Bundespräsident sogar mit strafrechtlichen Konsequenzen gedroht, falls es zu einer Veröffentlichung des Beitrages komme. Nach der ersten Veröffentlichung der Bild-Zeitung habe Wulff in einem Telefonat mit Diekmann um Entschuldigung für seinen Tonfall gebeten, so die bisherigen Erkenntnisse. Derweil berichten mehrere Tageszeitungen, dass Wulff der Bild-Zeitung einen regelrechten „Krieg“ angedroht habe. In seiner Stellungnahme zu den Vorwürfen lobpreiste der Bundespräsident die Pressefreiheit als hohes Gut, welches ein Grundpfeiler der Demokratie sei. Die nun zutage beförderten Erkenntnisse entlarven diese Aussage jedoch scheinbar als bloße Strategie. Die Frage lautet daher: Wie lange hält sich Wulff noch im Amt?



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.