Sport

BVB Testspiel: Der erste Erfolg 2014

Der erste Sieg für Borussia Dortmund im neuen Jahr wurde eingefahren.

Der 24jährige Pierre-Emerick Aubameyang schaffte es mit einem Traumtor zum ersten Sieg von Borussia Dortmund im neuen Jahr.

Die Trainingsphase der Bundesligisten hat vor dem Saisonbeginn begonnen. Und somit hat der BVB auch schon sein erstes Testspiel absolvieren können und zwar gegen den belgischen Tabellenführer Standard Lüttich.

Das Spiel fand im spanischen La Manga statt und der BVB-Star Aubameyang schaffte bereits in der 8. Minute das erste Tor. So war es ein langer Ball von Bender auf Piszczek, der den Ball direkt und hoch an den Strafraum spielt.

Dort steht kein anderer als Pierre-Emerick Aubameyang, der den Ball direkt oben in der Luft nimmt – ein Traumtor schlechthin und für die Borussia das erste Tor in 2014.

Jeder durfte einmal ran

Zur Halbzeit wurde dann bereits ordentlich durchgewechselt. So forderte der Trainer Jürgen Klopp unter anderem Langerak, Sarr, Günter, Großkreutz, Kehl, Mkhitaryan und Ducksch.

Am Ende stand es dann 2:0 für den BVB durch ein Tor in der 58. Minute durch Jonas Hofmann. Der U21-Nationalspieler schaffte es Volley zu treffen und das aus kurzer Distanz.

Insgesamt hatte Klopp insgesamt 22 der 27 zur Verfügung stehenden BVB-Profis nach 4 Trainingseinheiten eingesetzt. Am Dienstag geht es in der Testspielphase bereits weiter. Dann triff Borussia Dortmund auf Ruhrpott-Nachbar VfL Bochum, der sein Trainingslager ebenfalls in der Region Murcia an der Südostküste Spaniens absolviert.

Die Gerüchteküche brodelt

Dabei ist es natürlich auch wieder die Gerüchteküche, die kräftig brodelt. So ist man auch hier wieder der Meinung, dass der BVB die Chance genutzt hat, einen Spieler in Lüttich genauer unter die Lupe zu nehmen. Verschiedene Medien berichten nämlich mittlerweile, dass Dortmund ein Auge auf den Lüttich-Stürmer Michy Batshuayi geworfen hat. Der 20jährige gilt als Talent und könnte ein Nachfolger für Lewandowski sein.

Jedoch sollte man diesen Gerüchten nicht zu viel Glauben schenken, denn für sein Alter ist der Spieler viel zu teuer, auch dem BVB. Des Weiteren wird ein gestandener Stürmer gesucht, der auch internationale Erfahrungen im Fußball vorweisen kann.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.