Newsticker

China: Wirtschaftswachstum verlangsamt

China galt in der Vergangenheit als kommende Wirtschaftsmacht Nummer eins. Kaum ein Land verzeichnete ein derart rasches Wirtschaftswachstum wie China. Nun scheint sich das Wirtschaftswachstum jedoch abgebremst zu haben.

Weltbank: Abgebremstes Wachstum 2012

Die Weltbank rechnet im laufenden Jahr nur noch mit einem Wachstum von 8,2 Prozent. Im nächsten Jahr rechnet die Weltbank allerdings wieder mit einem Wachstum von 8,6 Prozent. Im vergangenen Jahr wuchs Chinas Wirtschaft noch um 9,2 Prozent.

Damit wurde China zum Konjunkturmotor für die globale Wirtschaft. Weil für dieses Jahr mit einem Rückgang des privaten Konsums in China gerechnet wird, schwächt sich laut der Prognose der Weltbank die Wirtschaft ab.

Sowohl die Binnennachfrage sei zurückgegangen als auch das Investitionswachstum. Wichtig sei nun das Wachstum in China wieder anzukurbeln, dies gelte auch im Hinblick auf die übrige Weltwirtschaft.

Auch der chinesische Immobilienmarkt habe sich abgeschwächt, so die Weltbank in ihrer Stellungnahme.

Chinesisches Statistikamt: Quartalszahlen bekanntgeben

Am heutigen Freitag wird das chinesische Amt für Statistik die Quartalszahlen für das erste Quartal mitteilen. In den ersten drei Monaten habe sich demnach die Wirtschaft auf ein Wachstum von 8,4 Prozent abgeschwächt.

Dies sei so wenig wie zuletzt im Jahr 12009, als es zur globalen Finanzkrise kam. Ungeachtet dessen erwarten die Ökonomen jedoch langfristig wieder ein steigendes Wachstum.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.