Lifestyle

Cooper und Neeson: Rechtsstreit beendet

Ein Rechtsstreit scheint nun sein Ende gefunden zu haben. Nachdem zwei Firmen einen Screenshot von Liam Neeson und Bradley Cooper aus „The A-Team“ ohne Genehmigung für Werbezwecke eingesetzt hatten, hatten die beiden Schauspieler die Firmen verklagt. Ein Verfahren, das nun beendet wurde.

 

Marketing mit Bild – Ohne Zustimmung der Rechteinhaber

Vutec Corporation und First Impression Theme Theaters: Das sind die Namen der beiden Firmen, die im Zuge eines Rechtsstreites mit den Darstellern Bradley Cooper und Liam Neeson aufkommen.

Ohne Zustimmung der Rechteinhaber verwendeten die zwei Unternehmen aus der Entertainment-Branche einen Screenshot aus „The A-Team“ – also ein Bild aus dem Film – für eine Werbe- und Marketingkampagne. Hierzu nahmen sie das Bild, das sowohl Cooper als auch Neeson zeigte, um eine neue Leinwand zu bewerben.

Die beiden Darsteller taten sich indes zusammen und verklagten Anfang 2013 die Vutec Corporation und First Impression Theme Theaters.

Wie The Hollywood Reporter berichtet, wurde der Rechtsstreit am Donnerstag offiziell beendet. Details dazu wurden allerdings nicht bekanntgegeben.

 

Beendigung statt Neuaufrollen der Urheberrechts-Debatte

Jedoch hätte sich während des Verfahrens herausgestellt, dass First Impression durchaus den Versuch unternommen hatte, sich zur Wehr zu setzen. In diesem Fall hatte das Unternehmen Unterlagen der beiden Schauspieler eingefordert, in der Hoffnung, sie selbst hätten ihre Rechte in irgendeiner Form an die Twentieth Century Fox Corporation, die Produktionsfirma hinter dem Film, abgegeben, wodurch sich das Verfahren natürlich in eine gänzlich neue Richtung entwickelt hätte.

Da sich aus dem Verfahren eine solche Urheberrechtsmaschinerie nicht herauskristallisierte, ist anzunehmen, dass die Schauspieler rechtens waren, in ihrer Annahme, die Rechte am Bild lägen bei ihnen.

 

The A-Team – Kinoauflage des Action-Klassikers

Der Action-Film “The A-Team” kam im Jahr 2010 in die Kinos. Liam Neeson spielte dabei die Rolle des Hannibal, während Bradley Cooper den Face mimte.

Mit von der Partie waren unter anderem auch Quinton „Rampage“ Jackson, Jessica Biel und Sharlto Copley.

Der Film stellt eine Neuauflage der gleichnamigen Kult-Serie dar, die in den 80ern entstand und noch heute in steten Wiederholungen im Fernsehen gezeigt wird. Hauptdarsteller waren George Peppard, Dwight Schultz, Mr. T und Dirk Benedict.

 

Action-Star Liam Neeson

Mit „The A-Team“ fügt sich ein weiterer Action-Streifen in Liam Neesons Filmografie ein. In den letzten Jahren mimte er vermehrt die Rolle des Actionhelden. Mit Erfolg!

Vor allem sein Kinohit „96 Hours“ kam so gut an, dass es dazu eine Fortsetzung gab, die wiederum so gut lief, dass man mit dem Fortbestehen der Reihe rechnen kann, deren dritter Teil bereits angekündigt wurde.

Hoch her geht es für Neeson auch in „Non-Stop“, einem Flugzeug-Action-Film, der bereits am 13. März 2014 in die Kinos kommt.

 

Bradley Cooper wird zum Waschbär

Gut beschäftigt war auch Bradley Cooper seit „The A-Team“. „Hangover 2“ und „Hangover 3“ mussten sich mit ihren Box-Office-Ergebnissen nicht hinter Teil 1 verstecken. Als herausragender Darsteller wurde er vor allem aber für seine Leistung in „Silver Linings“ und „The Place Beyond the Pines“ gefeiert.

Nicht zu sehen, sondern zu hören wird Cooper als nächstes auf der großen Leinwand sein, wenn „Guardians of the Galaxy“ in die Kinos kommt. Im Original leiht er dem Waschbär-Charakter Rocket Racoon seine Stimme.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.