Newsticker

Daimler baut in Deutschland 630 Stellen ab

Daimler baut in Deutschland rund 630 Stellen ab. Betroffen sind Werke, welche Busse produzieren.
In Mannheim müssen nun 3500 Mitarbeiter ebenso bangen, wie rund 3800 in dem Werk in Neu-Ulm, ob sie von möglichen Werkwechselmaßnahmen betroffen sein werden.

Evobus: Keine betriebsbedingten Kündigungen bis 2018

Offiziell soll es jedoch eine Stellengarantie bis 2018 geben, welche betriebsbedingte Kündigungen ausschließt. Der größte Teil des Stellenabbaus soll aber über Altersteilzeit sowie Abfindungsregelungen abgewickelt werden. Ein Teil der Belegschaft könne auch zu dem Daimler-Motorenwerk nach Mannheim wechseln, heißt es. Evobus, ein Tochterunternehmen von Daimler, will im Zuge der schlechten Geschäftsentwicklungen im Busgeschäft, auch nicht die Zahl der Auszubildenden verringern. Es sollen sogar 90 Prozent der Auszubildenden nach deren Ausbildung übernommen werden.

Angst vor Kündigungen bleibt dennoch

Dennoch schwingt die Angst ein wenig mit, denn die derzeitigen Regelungen gehen von der derzeitigen Entwicklung der Wirtschaftszahlen aus. Sollten sich die Zahlen weiter verschlechtern, bleibt zumindest in Bezug auf mögliche Entlassungen ein Fragezeichen übrig. In Mannheim werden Stadtbusse hergestellt, in Neu-Ulm werden vorzugsweise Luxusbusse der Art Setra produziert.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.