Sport

Davis-Cup 2014: Deutschland im Viertelfinale

Stehende Ovationen, frenetischer Applaus, ausgelassener Jubel und Freudengesänge, dass ist in deutschen Fußballstadien keine Seltenheit.

Um solche Szenen in einer Tennishalle in Deutschland zu erleben muss man schon sehr lange zurück denken.

Dank einer herausragenden Leistung von Deutschlands Tennis-Herren, war es an diesem Wochenende wieder soweit.

Nach der klaren und uneinholbaren 3:0 Führung gegen Spanien und dem Einzug ins Davis-Cup Viertelfinale 2014, spendeten die deutsche Tennisfans frenetischen Applaus, jubelten ausgefallen und stimmten Freudengesänge an.

Haas und Kohlschreiber gewinnen Tiebreak Krimi

Philipp Kohlschreiber und Publikumsliebling Tommy Haas haben nach einer starken Leistung überraschend die ATP Doppelweltmeister Fernando Verdasco/David Marrero mit 7:6, 6:7, 7:6 und 6:3 geschlagen. Es war in den Sätzen 1-3 ein wahrer Tiebreak Krimi mit Satzbällen auf beiden Seiten.

Im ersten Satz hatten die beiden deutschen Nervenstärke und Glück auf Ihrer Seite und gewannen den Tiebreak in Satz eins mit 7:5. Im zweiten Satz wechselten Nervenstärke und Glück auf die Seite der beiden Spanier, die holten sich Satz zwei mit 9:7 im Tiebreak. Mit dem gewonnen Tiebreak des dritten Satzes 9:7 war der Widerstand bzw. die Gegenwehr des spanischen Weltklasse Doppels wohl endgültig gebrochen.

Durchgang vier sicherten sich die beiden Deutschen glatt mit 6:3. Nach 3:25 Stunden verwandelten Sie ihren ersten Matchball zum verdienten Sieg. Nach diesem überraschenden Erfolg geht Deutschland bereits nach dem zweiten Tag uneinholbar mit 3:0 in Führung und steht nach 2011 wieder im Viertelfinale der Davis-Cup Weltgruppe.

Viertelfinale – Auswärtsspiel in Frankreich

Im diesjährigen Viertelfinale vom 4 – 6 April 2014 muss das Team von Teamchef Carsten Ariens zum Auswärtsspiel nach Frankreich reisen. Die Franzosen führen gegen Australien bereits uneinholbar mit 3:0 und stehen wie Deutschland vorzeitig als Viertelfinalteilnehmer fest.

Im letzten Davis-Cup Viertelfinale 2011 war das deutsche Team gegen Frankreich relativ chancenlos und verlor damals klar mit 1:4. Bei einer ähnlich starken Leistung unser Tennis-Herren wie an diesem Wochenende gegen Spanien darf man sich allerdings berechtigte Hoffnungen auf einen Einzug ins Davis-Cup Halbfinale 2014 machen.

Spiele am Sonntag nur noch mit statistischem Wert

Die beiden abschließenden Einzel am Sonntag, haben nur noch statistischen Wert und werden auf zwei Gewinnsätze gespielt. Das letzte Duell gegen Spanien hatte das deutsche Davis-Cup Team 2009 mit 2:3 verloren. Damals Auswärts im spanischen Marbella. Wer auf deutscher Seite bei den beiden abschließenden Einzeln am Sonntag zum Einsatz kommt wird Teamchef Carsten Ariens erst am Sonntagvormittag bekannt geben.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.