Gesellschaft

Der älteste Marathonläufer der Welt: Fauja Singh

Fauja Singh kann zu Recht von sich behaupten, der älteste Marathonläufer der Welt zu sein, der 100 Jahre (!) alte Singh hat nun in Kanada den Toronto Waterfront Marathon in acht Stunden, 25 Minuten und 16 Sekunden als 3850. absolviert. Immerhin konnte er fünf weitaus jüngere Läufer hinter sich lassen. Der rüstige Brite trainiert jeden Tag, er läuft täglich um die 16 Kilometer (zehn Meilen).

Er habe erst vor zehn Jahren angefangen zu laufen, nach dem Tod seiner Ehefrau und seines Kindes fand er im Laufen seine Ruhe. Auf den letzten Metern des Marathon soll der euphorisierte Singh seinem Mitläufer und gleichzeitig seinem Trainer zugerufen haben, dass das Erreichen der Zielmarke gefühlsmäßig einer neuen Heirat entsprechen würde.

Fauka Singh kam 1911 in Indien zur Welt, in den sechzigern siedelte er nach Großbritannien um. Befragt nach dem Geheimnis seines langen Lebens antwortete der älteste Marathonläufer aller Zeiten, dass er lediglich Curry, Tee und gute Laune benötige. Er erteilte auch den Ratschlag, sich von schlechtgelaunten Menschen zu distanzieren und möglichst stressfrei zu leben, und selbstverständlich zu laufen. Der rüstige Centenerian (100 Jährige) erlangte schon 2003 einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde, als er als 93 jähriger den Marathon in Toronto mit fünf Stunden und 40 Minuten absolvierte. Eine Woche vor dem aktuellen Marathon absolvierte Singh zudem acht Läufe von einer Strecke von 100 Meter bis fünf Kilometer. Damit beweist Singh als ältester Marathonläufer der Welt, dass es niemals zu spät sein kann um mit Sport zu beginnen.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.