Wissenschaft

Der Ursprung des Homo Sapiens: Australopithecus sediba ?

Ein Fossilfund aus dem letzten Jahr in Südafrika scheint eine Sensation in sich zu bergen, demnach wird das Lebewesen, welches auf den Namen Australopithecus sediba getauft wurde, in die Reihe der menschlichen Evolution gestellt, heißt, dass der Homo Sapiens (der moderne Mensch) seinen Ursprung in Australopithecus sediba hat. Die Ergebnisse der Untersuchung unter Leitung von Professor Lee Berger aus der Universität Witwatersrand/Südafrika wurden im renommerten Fachmagazin Science veröffentlicht.

Gefunden wurden zwei Fossile, die 1,9 Millionen Jahre alt sind. Nach dem Fund wurden die Überreste genauer untersucht, so wurden die Knochen des Schädels, der Hand, des Beckens und die Fussknochen analysiert. Demnach legen die Wissenschaftler die Vermutung nahe, dass der Australopithecus sediba den Ursprung des Homo Sapiens darstellt. Bislang meinten Wissenschaftler die Evolution des Menschen anhand der Linie Homo erectus (vor einer Million Jahre), Homo habilis (ca. 1,5 Millionen Jahre) und Homo rudolfensis (ca. 1,8 Millionen Jahre) verfolgen zu können. Nach Meinung des Teams scheint der Australopithecus sediba den Vorgänger des Homo erectus zu bilden. Jedoch sind die genauen Verwandtschaftsverhältnisse der aufgefundenen Arten bislang nicht komplett aufgeklärt.

Die Fossilien wurden in der Nähe derStadt Johannesburg aufgefunden, sie lagen in einer Höhle, die aufgrund der bestehenden Erosion zusammenbrachen. Demnach lagen hier eine ausgewachsene weibliche und ein jugendlicher männlicher Australopithecus sediba vor. Sie scheinen gleichzeitig gestorben zu sein, anscheinend brach schon damals die Höhle zusammen. Die Überreste wurden mit denen von wilden Tieren regelrecht einzementiert und sind deswegen relativ gut erhalten.

Wissenschaftler aus aller Welt zeigen sich interessiert, so gibt Dr William Harcourt-Smith vom American Museum of Natural History in New York die Überlegung wieder, dass Australopithecus sediba den Übergang zur Gattung Homo (also Mensch) darstellen könnte. Doch Professor Chris Stringer vom London’s Natural History Museum bezweifelt, dass der Fund Australopithecus sediba der letzte Fund seiner Art sei, vielmehr werde man in Zukunft weitere Arten auffinden. Noch gilt es viele offenen Fragen beantworten zu können, die Zukunft wird die Vergangenheit (oder die Herkunft) des Homo sapiens aufzeigen.

 



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.