Versicherung & Vorsorge

Deutscher Ring: Beitragserhöhung 2013 bei den PKV-Tarifen – Neukundengeschäft

Auch im Jahr 2013 erhöhen viele PKV-Versicherer ihre Beiträge. Auch der Deutsche Ring erhöht in einigen seiner Tarife die Beiträge der privaten Krankenversicherung. Die folgenden Beitragsanpassungen der Deutscher Ring Tarife beziehen sich auf das Neukundengeschäft.

Das bedeutet im Klartext, dass ein Kunde der im Jahr 2013 diese Tarife abschließt, die folgenden genannten Beitragssteigerungen gegenüber Kunden, die im Jahr 2012 die Tarife abgeschlossen haben, mehr entrichten muss. Die genannten Tarife beziehen sich auf Neukunden.

Kinder sind in allen Tarifen von der Beitragserhöhung ausgeschlossen

Im Tarif Classic, der Angestellten, Selbstständigen und Freiberuflern offen steht, werden die Tarife sowohl für Männer als auch für Frauen erhöht. Lediglich Kinder bis zum 17. Lebensjahr müssen mit keiner Beitragssteigerung rechnen. Ab dem Jahr 2013 beträgt der Selbstbehalt in dem Tarif Classic 760 EUR. Für einen 32 -jährigen Mann ist ebenso wie für einen 44 und 55 -jährigen Mann eine Beitragsanhebung von sechs Prozent im nächsten Jahr vorgesehen.

Frauen zahlen, bedingt durch die Einführung der Unisex-Tarife, ab dem 32. Lebensjahr vier Prozent mehr als bisher, 44 -jährige Frauen fünf Prozent und 55 jährige Frauen müssen sechs Prozent mehr als bisher für den Tarif aufwenden. Für den Klinikbereich gilt die Kostenübernahme für ein Mehrbettzimmer zu 100 Prozent, Zahnbehandlungen werden zu 65 Prozent übernommen.

Auch in diesem Tarif müssen Kinder mit keiner Beitragsanhebung rechnen. Männer ab dem 32. Lebensjahr müssen ab Januar 2013 acht Prozent mehr bezahlen als bislang. Frauen zahlen ab dem 32. Lebensjahr acht Prozent, ab dem 44. Lebensjahr neun Prozent und ab dem 55. Lebensjahr 11 Prozent mehr als bisher.

Frauen im Tarif Esprit M von Beitragserhöhung ausgenommen

Der Tarif Esprit M umfasst für den ambulanten Bereich einen Selbstbehalt von 450 EUR. Für den Klinikbereich wird auch hier ein Mehrbettzimmer von der PKV bezahlt. Zahnbehandlungen werden zu 80 Prozent übernommen. Auch in diesem Tarif zahlen Kinder ab dem kommenden Jahr nicht mehr als bislang auch. Ab dem 32. Lebensjahr zahlen Männer zwei Prozent mehr als in diesem Jahr.

44 -jährige Männer zahlen fünf Prozent mehr als 2012. Ab dem 55. Lebensjahr müssen Männer sieben Prozent mehr als bisher für den Tarif Esprit M aufwenden. Frauen hingegen sind in diesem Tarif von einer Beitragserhöhung im nächsten Jahr ausgenommen. Anders verhält es sich im Tarif Esprit MX.

Dieser Tarif sieht für den ambulanten Bereich einen Selbstbehalt von 900 EUR vor, auch hier gilt für den Klinikbereich lediglich die Kostenübernahme für das Mehrbettzimmer zu 100 Prozent. Zahnbehandlungen werden zu 80 Prozent übernommen. Kinder und Männer sind in diesem Tarif für das Jahr 2013 von einer Beitragserhöhung ausgenommen. Frauen hingegen müssen ab dem 32. Lebensjahr sieben Prozent mehr entrichten als bisher. Ab dem 44. Lebensjahr müssen Frauen acht Prozent mehr bezahlen, diese Summe der Beitragserhöhung gilt auch für Frauen ab 55.

Tarif Esprit X: Männer müssen auch im kommenden Jahr keine Beitragserhöhung hinnehmen

Der Tarif Esprit X umfasst einen Selbstbehalt von 900 EUR. Für den Klinikbereich wird ein 2-Bettzimmer zu 100 Prozent von der PKV bezahlt. Zahnbehandlungen werden zu 80 Prozent erstattet. Von einer Beitragserhöhung im nächsten Jahr sind Männer komplett ausgeschlossen. Frauen hingegen müssen ab dem 32. Lebensjahr sieben und ab dem 44. Lebensjahr acht Prozent mehr als im Jahr 2012 für diesen Tarif aufwenden.

Freuen können sich hingegen Frauen, 2013 den Tarif Profi S abschließen. Der Selbstbehalt in diesem Tarif liegt bei 3000 EUR. Für Den Fall Eines Klinikaufenthaltes wird ein Ein-oder Zweibettzimmer bezahlt. Zahnbehandlungen werden zu 80 Prozent erstattet. Während Männer in diesem Tarif keine Beitragserhöhung entrichten müssen, können Frauen aufgrund der Unisex-Regelung mit einem günstigeren Beitrag als im Jahr 2012 rechnen.

Deutscher Ring Tarif Classic + A: ab 32 Jahre wird es teurer

32 jährige Frauen zahlen drei, 44- jährige fünf, und 55-jährige ebenfalls fünf Prozent weniger für diesen Tarif als im Jahr 2012. Der Tarif des Deutschen Rings Classic + A ist ein Spezialtarif für junge Leute, die sich in der Ausbildung oder im Studium befinden. Der Selbstbehalt liegt in diesem Tarif bei null Euro. Für die klinische Behandlung wird ein Mehrbettzimmer zu 100 Prozent erstattet. Zahnbehandlungen werden zu 65 Prozente von der PKV übernommen. 32 jährige Männer zahlen acht und 32 jährige Frauen neun Prozent mehr als bisher



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.