Politik

Döring soll Nachfolger von Lindner werden

Christian Lindner gab als FDP-Generalsekretär sein Amt auf. Ihm soll nun Patrick Döring folgen. Ebenfalls am Mittwoch gab der FDP-Fraktionsvorsitzende im saarländischen Landtag, Christian Schmitt, sein Amt völlig überraschend auf. Gründe hat Schmitt nicht angegeben, allerdings fügte er hinzu, dass er sich weitere Schritte vorbehalte. Was er mit der Aussage meinte, war nicht zu erfahren. Der bisherige FDP-Schatzmeister Patrick Döring soll nun der Nachfolger von Christian Linder als FDP-Generalsekretär werden.

Posten-Rochade bei der FDP

Parteichef Rösler und Patrick Döring arbeiten eng zusammen und gelten als harmonisches Tandem. Durch den Rücktritt von Christian Lindner dürfte nun der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler ebenfalls ein Problem haben. Offiziell bedauerte Rösler am Mittwoch den Rücktritt. Hinter den Kulissen galt das Verhältnis zwischen Rösler und Lindner jedoch schon länger als angespannt. Bis Freitag will Rösler nun eine Entscheidung in der Frage der Lindner-Nachfolge treffen, so die bisherigen Erkenntnisse. Nachfolger Dörings als Schatzmeister der FDP soll indes der Haushaltsexperte der FDP, Otto Fricke, werden. Regierungssprecher Steffen Seibert lehnte derweil eine Stellungnahme zu möglichen Auswirkungen auf die Koalition ab.

Wolfgang Kubicki: Betonschuhe angelegt

Inwiefern der Mitgliederentscheid mit dem Rücktritt Lindners zu tun hat, ist indes nicht sicher. Wolfgang Kubicki, Fraktionsvorsitzender der FDP im Landtag von Schleswig-Holstein sprach inzwischen von Betonschuhen, die der Nord-FDP umgelegt werden. Gemeint ist die Chance, erneut in den Landtag gewählt zu werden. Am 6. Mai 2012 wird im Norden ein neuer Landtag gewählt. Das Abschneiden der FDP im Norden dürfte auch maßgeblich mit dem Schicksal von Philipp Rösler, wenn nicht sogar der gesamten Bundesregierung, verbunden sein. Ein Risiko begeht Patrick Döring in jedem Fall mit der Annahme des Amtes als Generalsekretär. Er begibt sich in die Gefahr, seinen Geburtstag 2012 zu einem Trauertag zu machen. Dieser fällt nämlich zusammen mit den Wahlen in Schleswig-Holstein.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.