Wirtschaft

Dr. Dre verkauft Hälfte seines Unternehmens an HTC- für läppische 309 Millionen Dollar

Die Hip-Hop Ikone Dr. Dre hat schon lange finanziell ausgesorgt, doch über seinen neuen Deal mit dem taiwanesischen Smartphonehersteller HTC dürfte er sich dennoch gefreut haben. So erwirbt HTC 51 % des Unternehmens von Dr. Dre, Beats Electronics, für 309 Millionen Dollar. Beats Electronics hat sich auf die Produktion von hochwertigen Kopfhörern und anderem Equipment im Audiobereich spezialisiert. Die Firma wurde von Dr. Dre (mit bürgerlichem Namen André Romell Young, seit 1984 Musiker und Produzent) und seinem Produzenten Jimmy Iovine 2006 gegründet.

HTC will expandieren, diese Akquise stellt die fünfte ihrer Art in diesem Jahr dar. Damit will sich das Unternehmen aus Taiwan besser gegen Apple und Samsung positionieren. Dieser Deal soll bis zum Ende des Jahres abgewickelt werden. Zuvor hatte HTC die Mehrheit von S3 Graphics (Graphikchiphersteller) und Dashwire (Software) aufgekauft. Das Unternehmen Beats Electronics soll weiterhin von Jimmy Iovine geführt werden, Iovine ist zugleich der Vorsitzende von Interscope Records (unter Anderem Black Eyed Peas).

 

 



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.