Newsticker

Eisige Kälte in Europa- ist schon Winter?

Trotz Klimaerwärmung, die eisige Kälte hat Europa fest im Griff, während in Italien und in der Türkei ein Schneechaos vorherrscht, sterben Menschen in Osteuropa an der Kälte. Bislang werden über 80 Tote gezählt, insbesondere in der Ukraine und in Polen haben es vor allem Obdachlose schwer. Dabei wird die Kältefront ihre Wirkung in Europa erst zum Wochenende vollends entfalten. Schulen wurden reihenweise in der Ukraine geschlossen, auch im Norden Griechenlands mussten Schulen geschlossen bleiben, hier bibbern die Menschen bei ungewohnten – 16 Grad, in einigen Städten Bulgariens wurden gar Rekordwerte von bis zu – 29 Grad gemessen.

An der rumänischen Schwarzmeerküste ist die See stellenweise zugefroren, auch die Türkei hat mit ungewöhnlichen Schneefällen zu kämpfen. Selbst die Insel Korsika musste verwundert eine Schneedecke von 20 Zentimeter Höhe zur Kenntnis nehmen. In Italien mussten einige Fußballspiele der Serie A abgesagt werden. Auf den Autobahnen stauen sich die LKW´s, viele Zugverbindungen konnten den Regelbetrieb nicht aufrecht erhalten.

Die Kältefront wird laut Vorhersage der Metereologen gar am Samstag tief auf die spanische Halbinsel vordringen, hierzulande muss man insbesondere in den Nächten mit zweistelligen Minusgraden rechnen. verantwortlich für die eisige Kälte ist ein Tief, welches Luft aus der sibirischen Zone bis tief nach Europa transportiert. Erst ab Mittwoch nächster Woche ist mit einem Temperaturanstieg zu rechnen, so die Metereologen.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.