Lifestyle

EIU Studie: Melbourne ist die lebenswerteste Stadt der Welt

In der alljährlichen Studie der Economist Intelligence Unit (EIU) kürt das Magazin die lebenswertetste Stadt der Welt, der diesjährige Gewinner Melbourne stößt damit seit langer Zeit die kanadische Stadt Vancouver vom Thron. Als dritte lebenswertetste Stadt der Welt wurde die österreichische Hauptstadt Wien auserkoren. Insgesamt schneiden kanadische und australische Städte überdurchschnittlich gut ab, bewertet werden 140 Städte auf der ganzen Welt. Seit 2002 konnte Vancouver sich als lebenswerteste Stadt der Welt bezeichnen.

Zur Bewertung der Städte betrachtet das Magazin Faktoren wie Gesundheitsversorgung, Stabilität und Kriminalität, Kultur und Umwelt, Bildung und schließlich die Infrastruktur der Stadt. Insgesamt werden 30 Faktoren bewertet. Das Magazin EIU ist Teil der Economist Group aus Großbritannien, allmonatlich erstellt das Magazin unterschiedliche Indizes (Demokratie-Index, Wirtschaft-Index etc.).

Für Europa sieht die EIU eine leichte Verschlechterung der Lebensqualität, Grund hierfür sei die wirtschaftliche Lage. Die griechische Hauptstadt Athen verlor dieses Jahr 2,5 % in der Bewertung, damit rutscht Athen noch unter die Städte San Juan (Puerto Rico) und Montevideo (Uruguay). Der so genannte arabische Frühling hat die Städte in Nordafrika und im arabischen Raum deutlich an Boden verlieren lassen. Die libysche Hauptstadt Tripolis befindet sich unter den letzten zehn Städten der Studie. Die lebensunwerteste Stadt der Welt ist laut EIU Harare in Zimbabwe.

 



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.