Lifestyle

Erste Darsteller für „NCIS: New Orleans“ gefunden

Das neue Spin-off der Erfolgsserie „Navy CIS“ kommt langsam zusammen. Nun wurden drei Darsteller für „NCIS: New Orleans“ unter Vertrag genommen.

Mit Scott Bakula, Zoe McLellan und CCH Pounder wurde jedenfalls schon eine starke Basis im Cast geschaffen. Wer noch folgt? Das werden die Verantwortlichen hoffentlich nicht mehr allzu lange geheim halten.

Spin-off zum Quotenhit

„Navy CIS“ ist wohl einer der Dauerrenner im Fernsehen. Während andere Crime-Shows nach nur wenigen – oder manchmal auch mehr – Staffeln schon längst eingestellt sind, jüngst auch die einst so erfolgreichen Hits „CSI: Miami“ und „CSI: NY“, feiert das Team um Special Agent Gibbs weiterhin seine Erfolge und Rekorde.

Auch der Ableger „NCIS: LA“ darf sich einer großen Zuschauerschaft erfreuen, was nicht jedem Spin-off einer erfolgreichen Serie vergönnt ist. Da verwundert es nun aber kaum, dass es auch ein zweites „Spin-off“ in den Startlöchern steht, dessen Pilotfilm im Frühjahr in Amerika über die TV-Bildschirme flimmern soll und das bei entsprechenden Quoten in Serie geht.

„NCIS: New Orleans“ heißt der zweite Ableger, um den es lange Zeit nur Spekulationen – nicht einmal richtige Gerüchte! – gab. Nun werden Serienfans aber mit handfesten Fakten für das Warten belohnt. Gleich drei Hauptdarsteller wurden bekannt gegeben.

Scott Bakula als NCIS Special Agent Pride

Wie unter anderem The Hollywood Reporter bekanntgab, hat sich Scott Bakula die Rolle des Teamchefs gesicher. Bakula ist aus der Kultserie „Zurück in die Vergangenheit“ bekannt, in der er Dr. Sam Beckett spielte. Die Hauptrolle spielte er auch in der Serie „Star Trek: Enterprise“, anschließend trat er in zahlreichen Serien mal hier, mal da auf, darunter in „Desperate Housewives“, „Chuck“ und „The New Adventures of Old Christine“.

Bakula wird den Special Agent Pride spielen, der in derselben Position fungiert, wie Mark Harmons Special Agent Gibbs bei der Mutterserie. Pride wird als jemand beschrieben, der stets darum bemüht ist, dass das, was er tut, richtig ist. Er ist in seinem Job sehr engagiert, hat Humor, zeigt aber auch Mitgefühl.

Zoe McLellan als Special Agent Brody

Laut The Hollywood Reporter wurde auch die Rolle der Agent Brody bereits besetzt. Zoe McLellan spielte schon als Jennifer Coates in „J.A.G. – Im Auftrag der Ehre“ mit, der Serie, mit der „NCIS“ locker verwoben ist. Doch wird McLellans Rolle im neuen Spin-off von ihrer Rolle in „J.A.G.“ gänzlich abgegrenzt sein. Im Anschluss schaute sie bei diversen anderen Serien in Gastauftritten vorbei, darunter „Dr. House“, „Royal Pains“ und „The Mentalist“.

Im Casting Call wurde Agent Brody als Absolventin einer der elitären Universitäten an der Ostküste beschrieben, die zuvor beim Büro an den großen Seen angestellt war. Sie versucht zudem stets, die beste NCIS-Agentin zu sein, die es je gab.

CCH Pounder als Dr. Wade

Damit wäre dann wohl auch der „Ducky“ im Bunde gefunden. CCH Pounders Rolle wird als exzentrische Rechtsmedizinerin beschrieben, die zugleich aber ausnahmslos brilliant ist. Auch hier war wiederum The Hollywood Reporter am schnellsten, wenn es um die Berichterstattung ging.

CCH Pounder hat in zahlreichen Serien einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Bei „The Shield“ gehörte zur Stammbesetzung, Auftritte hatte sie zudem in „Law & Order: New York“, „Revenge“ und „Warehouse 13“. Neuerdings mischte sie auch bei „Sons of Anarchy“ mit.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.