Wirtschaft

Europa: Mehr Autoverkäufe – Großes Plus für die Wirtschaft

Das Wirtschaftswachstum macht auch vor dem Automarkt nicht Halt. Bereits im Januar ist der Pkw-Absatz in Europa enorm gestiegen. Dabei erreichten Deutschland, Großbritannien und Spanien je mehr als sieben Prozent Zuwachs.

 

Der Automarkt erholt sich weiter

Die gute Prognose zeichnete sich schon im Jahresende ab. Aber der gute Trend geht auch in diesem noch weiter. Der Automarkt befindet sich in einer guten Phase. Im vergangenen Monat wurden in der Europäischen Union 935.640 Autos neu zugelassen. Das sind 5,5 Prozent mehr, als im vergangenen Jahr.

Volkswagen und Citroën vorne mit dabei

Zu den absatzstärksten Konzernen gehören immer noch Volkswagen, PSA Peugeot Citroën, Renault und Ford. Diese konnten zwischen sieben und 13 Prozent zulegen. Ganz anders sieht es hingegen bei Opel-Mutter General Motors und Fiat aus. Hier gingen die Verkaufszahlen zurück. Oberklasse-Hersteller BMW und Daimler blieben jedoch auf den gleichen Niveau, wie auch vor einem Jahr.

Leichtes Wachstum in 2014

Das Jahr 2013 hatte zwar einen kräftigen Zuwachs im Dezember. Dennoch waren die Neuzulassungen um zwei Prozent auf ,85 Millionen Stück geschrumpft. Ein noch schlechteres Ergebnis gab es 1995. Da waren es nur knapp 11,7 Millionen Fahrzeuge. Das lässt sich vielleicht aber auch auf die Tatsache zurückführen, dass die EU zu diesem Zeitpunkt noch kleiner war. Es wird in diesem Jahr mit einem leichten Wachstum auf dem Markt gerechnet.

Deutschland unter den größten Automärkten

Deutschland gehört immer noch zu den größten Märkten in der EU. Darüber hinaus werden auch in Großbritannien und Spanien viele Autos neuzugelassen. Hier konnte ein kräftiges Plus von sieben Prozent erreicht werden. Frankreich schafft ein leichtes Plus von 0,5 Prozent.

Rückgang in fünf EU-Ländern

Aber auch Rückgänge sind zu verzeichnen. Jedoch nur in fünf von 28 EU-Ländern. Ganz schlecht lief es für Österreich. Hier wurde ein Minus von 13,6 Prozent bekannt gegeben. Ansonsten scheint sich der Automarkt auf einen sehr guten Weg zu befinden. Und sicherlich werden sich auch einige Europäer mehr finden, die sich für 2014 den Kauf eines neuen Autos vorgenommen haben.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.