IT & Internet

Facebooks Paper App – Eine digitale Zeitung

Facebook hat eine neue App herausgebracht. Die sogenannte Paper App soll als digitale Zeitung fungieren.

Mit Hilfe der Anwendung sollen die Facebook-Nutzer ‚viele neue Themen, vertraute Quellen und unbekannte Meinungen‘ entdecken.

Verschiedene Themenbereiche

Nachdem die App installiert wurde und man sich bei Facebook eingeloggt hat, ist es möglich verschiedene Themenbereiche zu abonnieren. Bisher ist die Paper App jedoch nur in einer englischsprachigen Variante verfügbar.

Für die Nutzer dürfte vor allem der Themenbereich ‚Facebook‘ interessant sein. In diesem Bereich werden die Inhalte der Freunde angezeigt. Die anderen Bereiche zeigen Nachrichten aus Amerika, die nicht frei wählbar sind.

Eine Alternative zur Facebook-App

Über die Paper App ist es möglich seinen eigenen Status zu posten. Sie ist also im Grunde genommen eine Alternative zur herkömmlichen Facebook-App. So ist es unter anderem möglich, in den Einstellungen auszuwählen, ob Paper die Benachrichtigungsfunktion von der Facebook-App übernehmen soll.

Apps, die dem Format von Paper entsprechen, gibt es zahlreiche. Viele erlauben es sogar, Themenbereiche auszuwählen und aus den entsprechenden Bereichen nur Nachrichten bestimmter Webseiten anzeigen zu lassen. Dies gelingt mit der Paper App nicht.

Rechtsstreit wegen Namensgebung

Facebook hat allem Anschein nach Namensklau betrieben. Seit 2012 gibt es eine App, die bereits auf den Namen Paper hört. Mit dieser können auf dem Apple iPad Skizzen und Notizen erstellt werden.

Georg Petschnigg, der Chef des App-Herstellers FiftyThree, forderte Facebook dazu auf, den Namen der App zu ändern. Nicht zuletzt aus dem Grund, weil sich der Hersteller auch den Markennamen ‚Paper by FiftyThree‘ gesichert hat.

Facebooks Paper ist nur für iPhones erhältlich

Bisher ist die Facebook Paper App nur für das iPhone erhältlich. Hinzu kommt, dass die App offiziell nur in den USA zugänglich ist. Viele Interessierte ärgern sich darüber.

Allerdings gibt es eine Möglichkeit, die App auch auf iPhones hierzulande zu installieren. Für diesen Zweck muss der AppStore von Deutschland auf USA umgestellt werden.

Vorsicht walten lassen

Das Ausprobieren der Paper App lohnt sich nur dann, wenn keine ITunes-Abonnements oder ein Gutschein-Guthaben mit dem entsprechenden Konto verknüpft sind. Wird der AppStore in diesem Fall auf USA umgestellt, sind alle Daten und somit auch das Guthaben sowie die Abonnements verloren.

Kostenlose App

Die Paper App wird kostenlos von Facebook für den amerikanischen AppStore angeboten. Wer den Store umgestellt hat und der App vorgaukelt, in den USA zu leben, kann die App testen, muss sich dafür aber eine amerikanische Telefonnummer ausdenken.

Ob sich der Aufwand lohnt, sei einmal dahin gestellt. Schließlich gibt es viele gute, wenn nicht sogar bessere Alternativen zur Facebook Paper App. Wenn die Anwendung in den USA großen Anklang findet, dürfte es ohnehin nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die App auch hierzulande erhältlich ist.

Nachdem Paper installiert wurde, kann der AppStore wieder auf Deutschland umgestellt werden. Die App erhält dennoch künftig alle Updates.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.