Lifestyle

„Fifty Shades of Grey“ wird gekürzt

Das was die Romane bekannt machte, fliegt aus dem Film. Bereits abgedrehte Sex-Szenen des Filmes „Fifty Shades of Grey“ sollen nun geschnitten werden, um die Altersfreigabe zu senken und somit mehr Zuschauer anzulocken.

„Fifty Shades of Grey“: Sex-Szenen werden geschnitten

Offenbar rudert Hollywood zurück. Während man allgemein den Eindruck erhält, Produktionen müssen nur noch vor Gewalt und Sex strotzen, um erfolgreich zu sein, wird in Sachen Sex-Szenen nun genau dort gespart, wo man sie eigentlich erwarten würde.

„Fifty Shades of Grey“ ist eine Roman-Reihe, die weltweit aufgrund ihrer expliziten Sex-Passagen für Aufsehen gesorgt hat. Als angekündigt wurde, die Reihe würde nun auch verfilmt werden, hat sich die treue Leserschaft natürlich gefreut, wenngleich natürlich sofort heiß diskutiert wurde, was mit den entsprechenden Szenen geschehen werde.

Dies ist laut Musikexpress.de nun raus: Sie werden geschnitten. Gerade auf die Szenen, die „Fifty Shades of Grey“ so populär gemacht hat, muss das Publikum nun also verzichten.

Grund für die Kürzung ist laut dem Artikel, dass somit ein jüngeres Publikum ebenfalls angesprochen werden soll, das bei einer Altersfreigabe ab 18 Jahren den Film nicht sehen dürfte, zumal selbst auf erwachsene Personen eine Altersfreigabe ab 18 Jahren oftmals abschreckend wirkt.

Jamie Dornan als Christian Grey

Die der Romanreihe ihren Namen gebende Figur des Christian Grey wird von Jamie Dornan gespielt, der an Bord des Projektes geholt wurde, nachdem der ursprüngliche Grey-Darsteller Charlie Hunnam absprang.

Jamie Dornan ist noch ein relativ unverbrauchtes Gesicht. Bekannt ist er vor allem aus der Rolle des Jägers in der ABC-Fantasyserie „Once Upon A Time“. Es folgten Auftritte in „The Fall“. Abhängig vom Erfolg der „Grey“-Verfilmung dürfte mit dem Kinofilm sein internationaler Durchbruch anstehen.

Dakota Johnson als Anastasia Steele

Auch sie gehört international noch nicht zu den großen Namen, wenngleich sie schon mehr Erfahrung auf der großen Leinwand vorweisen kann als ihr Kollege. „The Social Network“ und „21 Jump Street“ kann sie immerhin schon in ihrem Lebenslauf verbuchen. Es folgt im Frühjahr 2014 die Kino-Version des Rennspiel-Klassikers „Need for Speed“.

Weitere Fakten zu „Fifty Shades of Grey“

Für die Umsetzung des Roman-Erfolges wurde für den Regiestuhl Sam Taylor-Johnson verpflichtet. Das Drehbuch basierend auf dem Bestseller von E.L. James lieferte Kelly Marcel.

Weitere Darsteller sind unter anderem Jennifer Ehle, Max Martini, Eloise Mumford, Marcia Gay Harden und Luke Grimes.

In den USA soll „Fifty Shades of Grey“ am 13. Februar 2015 in den Kinos starten. Ein deutscher Kinostart steht allerdings noch nicht fest.

Internationaler Erfolg von „Fifty Shades of Grey“

Aufgrund der Tatsache, dass die Romane mit expliziten Sex-Szenen gespickt sind, feierte die Romanreihe international großen Erfolg. Dabei startete E.L. James diese zunächst auf ihrer eigenen Website, ehe auch nur ein Verlag daran dachte, die Geschichten in sein Programm aufzunehmen. Erst nach dem großen Erfolg der E-Books wurde die Reihe auch von einem Verlag auf den Markt gebracht.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.