Newsticker

Steinbrück: Focus ändert kritisierte Überschrift zu Steinbrück-Artikel ab

Das Nachrichtenmagazin Focus hat seine Überschrift zudem Steinbrück-Artikel in Bezug auf die Erpressung des SPD-Kanzlerkandidaten Steinbrück  abgeändert. Asentanews berichtete davon wie der Focus durch die geschickte Wahl der Überschrift Meinungen der Öffentlichkeit beeinflussen kann.

Ob der Artikel von Asentanews letztlich dazu beigetragen hat, dass der Focus die Überschrift des Artikels mittlerweile abgeändert hat, sei dahingestellt. Zu seriösem Journalismus gehört jedoch auch, mitzuteilen, wenn eine Kritik nicht mehr zutrifft. Focus hat die kritisierte Überschrift nunmehr abgeändert in “SPD-Kandidat wird erpresst. Erpresser fordert Rückzug von Steinbrück wegen Putzhilfe.“ Offenbar ist den zuständigen Redakteuren die kritisierte Passage selbst aufgefallen. Da nahezu jedes Nachrichtenmagazin eine gewisse politische Linie vertritt, schwingt je nach Nachrichtenmagazin die ein oder andere Meinung in der Wortwahl des Artikels mit. Was den Focus jedoch auszeichnet, ist die Tatsache, dass das Nachrichtenmagazin die Kritik offenbar ernst genommen hat und die Überschrift des Artikels geändert hat. Zum fairen und objektiven Journalismus gehört auch, dies mitzuteilen.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.