Wissenschaft

Forscher wollen Mammut durch Klonen auferstehen lassen

Mammuts, entfernte Verwandte unserer heutigen Elefanten sind seit etwa 10000 Jahren ausgestorben. Mit dem Ende der letzten Eiszeit kam auch das Ende der Mammuts. Immer wieder werden in Sibirien und in arktischen Regionen gut erhaltene Überreste von Mammuts gefunden. Nun hat ein Fund in Sibirien die Hoffnung geweckt, durch Klonen von Mammut DNA das Mammut wieder auferstehen zu lassen. Ausgetragen werden soll es in einer Elefantenkuh.

Geschmolzener Permafrostboden gibt Mammut frei

Wissenschaftler aus Russland und Japan haben bei einem sibirischen Fund eines Mammutjungtiers neben Knochen und Haut auch Muskeln und innere Organe bergen können. Wenn sich aus dem nun gefundenen Mammut DNA isolieren lassen würde, könnte ein Klon einer ausgestorbenen Tierart tatsächlich gelingen. Das nun gefundene Mammut lebte vor etwa 40000 Jahren. Das Tier wurde durch den sibirischen Permafrostboden so gut erhalten, dass die Forscher eine erfolgreiche Klonierung nicht ausschließen wollen. Das jetzt gefundene Tier wurde nahe der Ortschaft Jugagir in Jakutien gefunden. Bedingt durch den Klimawandel werden in den letzten Jahren vermehrt Mammutskelette durch den Permafrostboden freigegeben. Das gefundene Jungtier sei etwa 10 Jahre alt gewesen und maß etwa eine Länge von zwei Metern. Es wog zwischen 200 und 250 Kilogramm, so die Wissenschaftler.

In fünf bis sechs Jahren erstes Mammut-Baby?

Im Januar 2012 sollen erste Untersuchungen an dem Fund unternommen werden, so die Forscher weiter. Das Ziel der Forschung soll darin begründet liegen, Mammut DNA in eine Elefanteneizelle einzuschleusen und dann einer lebenden Elefantenkuh zu implantieren. Diese würde das Mammut dann austragen und gebären. Schon seit Jahren versuchen verschiedene Forscherteams Mammuts, zu klonen. Die Wissenschaftler sind jedoch diesmal zuversichtlich, dass eine Klonierung in etwa fünf bis sechs Jahren gelingen kann. Dann soll das erste Mammut-Baby geboren werden, so die Wissenschaftler.

Klonierung nur bei kompletter DNA möglich

Was bisher die Klonierung verhindert ist die Zerstörungsanfälligkeit der DNA. Selbst wenn diese extrahiert werden kann, sind nicht immer alle Teile des DNA-Strangs vorhanden. Eine erfolgreiche Klonierung ist daher bislang nicht möglich. Es ist, als ob von einer Software bestimmte Programmcodes fehlen. Das Programm läuft dann ebenfalls nicht. So verhält es sich auch mit der Klonierung. Nur der komplette DNA-Strang würde eine Klonierung möglich machen.



1 Kommentar zu “Forscher wollen Mammut durch Klonen auferstehen lassen”

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.