Finanzen & Recht

Garantiezins bei Lebensversicherung laut Assekurata sinkend

Die Attraktivität der klassischen Lebensversicherungen lässt immer mehr nach Nach Einschätzung der renommierten Ratingagentur „Assekurata“ verliert die klassische Lebensversicherung weiter an Attraktivität.

Die Agentur hat 58 von 66 Versicherungsgesellschaften untersucht und hat festgestellt, dass die Neukunden mit einer deutlich niedrigen Überschussbeteiligung rechnen müssen, im Vergleich zum Vorjahr.

Garantiezins bei Lebensversicherungen könnte weiter sinken

 

Aber auch am Garantiezins, der derzeit bei 1, 75 % und seit Anfang 2912 für jeden abgeschlossenen Vertrag gilt, sehen die Experten keinen „“grünen Zweig“ mehr blühen. Analytiker der „Assekurata“ denken, dass es in den nächsten Jahren weitere Garantiezinsabsenkungen zu sehen gibt.

Bereits im 1. Quartal 2013 senkten die Versicherungsgesellschaften die laufenden Verzinsungen für neu abgeschlossene Verträge von 3, 91 % auf 3, 61 %. Insgesamt 12 der 66 Versicherungsanbieter bieten noch immer Verzinsungen von mehr als 4 % an.

Die laufende Verzinsung besteht aus der aktuellen Überschussbeteiligung und aus dem Garantiezins. Darüber hinaus zahlen die Versicherungsgesellschaften einen Schlussüberschuss und eine Bewertungsreservenbeteiligung. Erst zum Vertragsende werden diese Beträge gutgeschrieben.

Der Grund für die Senkung ist das niedrige Zinspreisniveau am finanziellen Markt. Daher fällt es den Versicherungsgesellschaften ziemlich schwer, die Renditen für die Kunden zu erwirtschaften.

Lebensversicherung der Targo und der Allianz im Zinsvergleich Top

Auf den obersten Plätzen bei den laufenden Verzinsungen hält sich die Targo Versicherung. Diese bietet ihren Kunden beim Vertragsabschluss eine laufende Verzinsung von 4, 3 % an.  Bei der Allianz Versicherung hingegen erhalten Kunden 3, 6 %.Dahinter folgt Zurich Versicherung mit 3, 0 %.

Ferner hat die Agentur „Assekurata“ herausgefunden, dass die Versicherungsgesellschaften nur jeweils 90 % aller Beträge anlegen. Allerdings werden vorher noch die Gebühren für die Verwaltung sowie für den Risikoschutz abgezogen. Daraus resultiert eine garantierte Beitragsrendite bei 25 Jahren Laufzeit von ungefähr 0, 9 %.

Dennoch hat sich die „Assekurata“ zur Aufgabe gemacht, die Angebote aller Versicherungsgesellschaften miteinander zu vergleichen. Unterdessen müssen die Versicherungsgesellschaften sowohl für 2012 als auch für 2013 mit hoher Wahrscheinlichkeit erneut Milliarden für alte Verträge zurücklegen, da Kunden noch Ansprüche auf eine Verzinsung von bis zu 4 % haben.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.