Newsticker

GKV: Kostenlose Auslandsversicherungen nur noch bis zum Jahresende?

Die kostenlose Auslandsversicherung der Gesetzlichen Krankenversicherung darf nur noch bis zum Jahresende angeboten werden, die bisherige Praxis vieler gesetzlichen Krankenkassen stieß auf die Kritik des Bundesversicherungsamtes. Bislang können etwa zwei Millionen Versicherte von dem kostenlosen Auslandskrankenschutz ihrer Krankenkasse profitieren. In Zukunft sollen diese Auslandskrankenversicherungen kostenpflichtig werden.

Auch das Bundesgesundheitsministerium plädiere für die Abschaffung der kostenlosen Policen im Ausland. Es existiere schlichtweg keine entsprechende gesetzliche Ermächtigung. Wenn schon eine Zusatzversicherung der GKV angeboten werde, müsse diese kostenpflichtig sein. Die kostenlose Zusatzversicherung gilt für EU-Staaten und solche Länder, die ein entsprechendes Sozialversicherungsabkommen mit der GKV abgeschlossen haben. Nicht selten müssen Patienten, die im Ausland medizinische Hilfe in Anspruch nehmen müssen, trotz bestehender Versicherung trotzdem die Rechnung selber begleichen, in vielen Fällen ist ein Krankenrücktransport nicht vorgesehen. Freuen dürfte sich private Anbieter, sie haben bislang eine Krankenzusatzversicherung im Ausland stets berechnet.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.