IT & Internet

Google-Tablet im Juli?

Das sogenannte Google-Tablet soll dem Vernehmen nach im Juli in den Markt eingeführt werden. Dies berichtet jetzt „DigiTimes“ und beruft sich dabei auf unterschiedliche Zulieferbetriebe. Zudem nennt „DigiTimes“ auch erste Stückzahlen des neuen Tablet-PC’s.

Google Tablet: Konzeptionelle Änderungen um Preis zu drücken

Rund 600000 Google-Tablets sollen demnach beim Verkaufsstart zur Verfügung stehen. Für das gesamte laufende Jahr wird indes mit einem ausgelieferten Volumen an Tablets von etwa 2,5 Millionen gerechnet. Die Angaben sind hierbei vorsichtig kalkuliert.

Ursprünglich sollte das Google-Tablet schon im Mai auf den Markt kommen. Als Grund für die Verspätung werden indes einige konzeptionelle Änderungen am Google-Tablet benannt.

Das Design wurde dabei ebenso verändert, wie einige kostenintensivere Baukomponenten. Dies sei deshalb notwendig gewesen, weil der Preis sonst nicht im Bereich zwischen 149 bis 199 US-Dollar gelegen hätte.

„The Verge“ berichtete jüngst, dass ohne diese Anpassungen der Preis bei etwa 249 US-Doollar gelegen hätte. Dadurch wäre der Absatz aber wahrscheinlich nicht in den Auflagen möglich, wie geplant.

Google: Digitale Revolution geplant?

Als eingesetzter Prozessor wird ein Nvidia Tegra-3-SoC verbaut. Google hatte jüngst Motorola Mobility übernommen. Durch die Auslieferung des Google-Tablets könnte auch die mobile Geräteimplementation insgesamt gesteigert werden. Es hat den Anschein, als ob Google insgeheim eine digitale Revolution plant und hierfür gerade seine Truppen ordnet, ob dies so ist oder ob es nur den Anschein erweckt, bleibt indes abzuwarten.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.