IT & Internet

Google will mit „X Phone“ Apple angreifen

Google will mit seinem Tochterunternehmen Motorola ein High-End-Smartphone auf den Markt bringen, das gegen Apples iPhone bestehen kann. Dem Vernehmen nach soll das neue Smartphone im Jahr 2013 in den Markt eingeführt werden. Google will mit seinem  „X Phone“ offenbar gegen Apples iPhone konkurrenzfähig werden.

Der Suchmaschinengigant hatte für 12,5 Milliarden US-Dollar Motorola übernommen. Nunmehr arbeitet das Unternehmen an einem High-End-Smartphone, das intern als „X Phone“ bezeichnet wird. Offenbar ist auch geplant ein „X Tablet“ zu entwickeln. Offenbar ist bei der Entwicklung jedoch nicht alles so reibungslos gelaufen, wie die Developer gehofft hatten.

X Phone mit High-End-Technologie

Offenbar musste Google einige Überlegungen überdenken, so Insider. Wie Dennis Woodside, Chef von Motorola mitteilt, will sein Unternehmen “in ein Team und eine Technologie investieren, die sich stark von derzeitigen Ansätzen unterscheidet.“ Dank der finanziellen Reserven des Mutterkonzerns dürfte es Motorola gelingen, diese Pläne in die Realität umzusetzen. Demnach gebe es derzeit erst eine Milliarde Smartphones, die Erde würde jedoch über sieben Milliarden Menschen verfügen, insofern sei noch genug Platz nach oben, so Woodside.

Neues Material-Design offenbar gescheitert

Das neue „X-Phone“ soll mit High-End-Technologie ausgerüstet werden. Die Kamera soll zudem eine bessere Farbsättigung aufweisen, mittels der Foto-Software soll es möglich sein Panorama-Aufnahmen anfertigen zu können, so zwei Insider. Offenbar gab es auch Schwierigkeiten mit einem ursprünglich angedachten biegsamen Display. Zudem sollte mittels eines neuartigen Material-Design das Smartphone insgesamt robuster werden. Auch in diesem Bereich gab es offenbar Schwierigkeiten.

Neuartige Materialien hätten es Motorola bezeihungsweise Google ermöglicht, dass “X Phone“ in verschiedenen Farben und unterschiedlichen Formen anbieten zu können. Motorola hatte erst vor kurzem das Softwareunternehmen Viewdle übernommen.

Motorola Smartphone-Marktanteil weniger als drei Prozent

Das Unternehmen ist in der Entwicklung von Bild-und Gestenerkennungssoftware engagiert. Offenbar wollte Motorola mit der Übernahme des Unternehmens auch in dieser Hinsicht für zukünftige Smartphone-Entwicklungen vorbeugen und sich entsprechend positionieren. Derzeit liegt der Marktanteil von Motorola jedoch bei den Android-Smartphones noch unterhalb von drei Prozent. Google hatte zudem zuletzt 4000 Mitarbeiter bei der Übernahme von Motorola entlassen. Wie sehr Google die Betriebspolitik von Motorolas Mobil-Sparte zukünftig bestimmt, belegt die Tatsache, dass nahezu das gesamte Führungspersonal von Motorola mit Google-Führungskräften und Produktmanagern besetzt wurde.

Motorola indes will sich offenbar komplett neu aufstellen, was sich auch darin zeigt, dass der Vertrieb in zahlreichen Ländern eingestellt wird. Ob Motorola beziehungsweise Google letztlich mit seinem „X Phone“ erfolgreich sein wird, bleibt zunächst abzuwarten. Allerdings lässt der derzeitige Marktanteil von Motorola am Gesamtsmartphonegeschäft berechtigte Zweifel zu, was eine baldige Marktanteilerhöhung betrifft.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.