Newsticker

Hollande gegen Schäuble als Euro-Gruppen-Chef

Bereits vor einiger Zeit war Wolfgang Schäuble als neuer Euro-Gruppen-Chef fest gesetzt. Seit François Hollande jedoch französischer Präsident ist, hat sich das Blatt gewendet. Der französische Präsident ist nicht grundsätzlich gegen Wolfgang Schäuble als Euro-Gruppen_Chef, er verlangt aber, dass Schäuble dafür sein Amt als Finanzminister abgibt.

Nachfolger für Jean-Claude Juncker gesucht

Wie der Spiegel berichtet, äußerte Hollande erhebliche Bedenken gegen Wolfgang Schäuble als Euro-Gruppen-Chef. Hollande wäre bereit die Ernennung Schäubles zu akzeptieren, wenn dieser dafür sein Amt als Finanzminister abgebe, würde. Schäuble indes lehnt einen Euro-Gruppen-Chef-Posten ab, wenn der Inhaber nicht auch gelichzeitig Finanzminister ist.

Derzeit übt Jean-Claude Juncker, der luxemburgische Premierminister, die Funktion des Euro-Gruppen-Chefs aus. Bereits auf dem als informellen EU-Gipfel deklarierten Treffen in der kommenden Woche könnte das Thema der Besetzung der Position des Euro-Gruppen-Chefs zum Tagesordnungspunkt werden. Wolfgang Schäuble indes lehnt eine Ernennung zum Euro-Gruppen-Chef ohne Beibehalt seines Finanzministerpostens ab. Weitere Kandidaten für die Funktion gibt es derzeit nicht.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.