Lifestyle

Hollywood trauert: Philip Seymour Hoffman verstorben

Hollywood trauert um Philip Seymour Hoffman. Wie verschiedene Medien berichten, wurde der 46-jährige Schauspieler und Oscar-Darsteller am Sonntag tot in seinem Apartment in New York aufgefunden.

Die Polizei geht davon aus, dass er an einer Überdosis Heroin starb.

Hollywood trauert um einen großartigen Darsteller

Am gestrigen Tag verbreitete sich die Nachricht vom Tod des Darstellers Philip Seymour Hoffman wie ein Lauffeuer. In den Nachrichten, auf Websites zu Film, TV und Promis und in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter, überall konnte man „RIP Philip Seymour Hoffman“ lesen und kann es noch immer. Promis wie Fans trauern um den Schauspieler, der für seine Darbietung in „Capote“ mit dem Academy Award ausgezeichnet wurde.

Tod durch Überdosis

Wie unter anderem The Hollywood Reporter berichtet, soll ein Polizist bestätigt haben, dass Philip Seymour Hoffman in seinem Apartment in New York tot aufgefunden wurde. Mittlerweile sprechen die Medien gar davon, dass er mit einer Nadel im Arm gefunden wurde und weitere Hinweise auf Drogen, vermutlich Heroin, nicht lange gesucht werden mussten.

Bereits vor Jahren gestand der Schauspieler, ein Drogenproblem zu haben, doch darum wurde es in den Medien relativ ruhig. Immerhin soll er 23 Jahre lang clean gewesen sein. Nachdem er im Jahr 2012 rückfällig wurde, erklärte man ihn nach dem Entzug erneut für clean.

Nicht nur Hauptrollen und dennoch unvergesslich

Philip Seymour Hoffman spielte sich mit zahlreichen Nebenrollen in die Erinnerung der Fans. Nicht immer mimte er den großen Hauptcharakter, schaffte es aber dennoch, mit seiner Darbietung in den Köpfen der Kinogänger zu bleiben, die ihn als guten Charakterdarsteller schätzten.

„Patch Adams“, „Der talentierte Mr. Ripley“, „Mission: Impossible III“, „The Big Lebowski“, „Roter Drache“, „…und dann kam Polly“. Das alles sind Filme, die dem Filmfreund in Erinnerung geblieben sein dürften. Und dabei handelt es sich nur um eine Auswahl an Werken, in denen der talentierte Schauspieler mit von der Partie war.

Mit der Hauptrolle in „Capote“, in dem er den gleichnamigen Titelcharakter spielte, gewann er einen Academy Award und konnte so einen der beliebten Oscars mit nach Hause nehmen.

Nominierungen bei den Tony Awards und bei den Academy Awards gab es für zahlreiche weitere Werke, in denen er mit seinem schauspielerischen Talent die Filmlandschaft geprägt hat.

Der Tod von Philip Seymour Hoffman

Der Darsteller hinterlässt nach seinem Tod unter anderem seine drei Kinder, die er aus einer Beziehung mit Kostümdesignerin Mimi O’Donnell hatte, sowie seine Geschwister, die teilweise ebenso in der Filmindustrie arbeiten.

Eine seiner letzten Rollen war die des Plutarchen Heavensbee in der Reihe „Die Tribute von Panem“ beziehungsweise „The Hunger Games“, wie die Filme im Original heißen. Zuletzt stand er erneut für diese vor der Kamera und hätte noch sieben Drehtage für „The Hunger Games: Mockingjay – Part 2“ übrig gehabt. Um zu sagen, wie man hiermit verfährt, ist es jedoch eindeutig noch zu früh.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.