Unternehmen

HSBC Jahresbericht: Gewinn von 16,3 Milliarden Euro

Die britische Großbank HSBC hat in ihrem Jahresgeschäftsbericht 2011 einen Gewinn von 16,3 Milliarden Euro (13,8 Milliarden Pfund) vorweisen können, damit übertraf die größte Bank Europas den Vorjahresgewinn um 17,2 %, oder in absoluten Zahlen wurde der Gewinn der HSBC um 1,5 Milliarden Pfund (oder 1,78 Milliarden Euro) gesteigert. Insbesondere in den aufstrebenden Märkten in Asien, im Mittleren Osten und in Lateinamerika hat die Bank erfreuliche Zuwächse verzeichnen können. Die in London notierte HSBC tätigt über 90 % aller Geschäfte außerhalb Großbritanniens ab, die HSBC (Hongkong and Shanghai Banking Corporation) trotzt damit dem Trend in der Bankenbranche.

Seit 2011 größte Bank Europas- HSBC

Seit der Marktkapitalisierung in 2011 ist die HSBC, die 1865 gegründet wurde um den Handel zwischen China und Europa zu stützen, die größte Bank Europas, und das sechstgrößte Unternehmen überhaupt auf der Welt (laut Forbes). Die Großbank ist in über 80 Ländern auf dieser Welt und auf allen Kontinenten tätig, in Deutschland ist die HSBC seit 1992 durch den Aufkauf des Unternehmens C.G. Trinkaus (80 % der Anteile) tätig, ihren Hauptsitz hat die HSBC Trinkaus in Düsseldorf.

HSBC als Global Player

Die HSBC erwirtschaftet inzwischen knapp die Hälfte ihres Umsatzes auf den asiatischen, nordafrikanischen und lateinamerikanischen Märkten, hier konnten teilweise Zuwächse um bis zu 12 % generiert werden. Dies mag die guten Ergebnisse erklären, da der europäische Bereich der HSBC im Zuge der Staatsschuldenkrise weniger gut, aber besser als erwartet, abgeschnitten hat. So hat der Investmentsbereich der Bank einen Gewinneinbruch von 24 % hinnehmen müssen. Der wichtigste Konkurrent der HSBC bleibt die JP Morgan, die hatte einen Gewinn von 14,2 Milliarden Euro eingefahren. Dennoch will die HSBC an ihren Kostenreduktionsplänen festhalten, so sollen bis 2013 30.000 der der rund 300.000 Arbeitsplätze weltweit gestrichen werden. Zudem seien die Herausforderungen in 2012 auch für die HSBC außerordentlich schwer. Ob im nächsten Jahresbericht der HSBC gewinne in ähnlichen Höhen verkündet werden können, bleibt abzuwarten.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.