Lifestyle

I, Frankenstein: Kinostart, Trailer und Ausblick

Die kommende Kinowoche hat wieder einiges zu bieten. Wer auf Fantasy und Action kombiniert in einem Film steht, dürfte sich den Film „I, Frankenstein“ nicht entgehen lassen wollen. 

Ein vor geballter Action strotzender Trailer gibt einen Einblick in die Handlung und macht Lust auf mehr.

Am Donnerstag, den 23. Januar 2013 gibt es in Deutschland wieder so manchen interessanten Kinostart. Neben „Homefront“ mit Action-Star Jason Statham in der Hauptrolle läuft auch der Fantasy-Action-Streifen „I, Frankenstein“ an. In der Titelrolle zu sehen sein wird Aaron Eckhart. Der Cast besteht ferner aus Yvonne Strahovski, Miranda Otto, Bill Nighy, Jai Courtney und Aden Young.

„I, Frankenstein“ – Darum geht es

Der Fim ist in einer dystopischen Welt angesiedelt, in der so manche Horror-Kreatur existiert, darunter Dämonen und Gargoyles.

In dieser Welt lebt auch Adam, Frankensteins Monster, der die Welt vor den dunklen Mächten zu beschützen versucht. Vor 200 Jahren wurde Adam von dem Wissenschaftler geschaffen und lebt nun in einer Welt, in der er von der Menschheit geächtet wird.

Doch dann gerät er in einen Krieg, aus dem er sich nicht heraushalten kann. Dämonen und Gargoyles liefern sich eine Schlacht, die das Ende der Menschheit heraufbeschwören könnte.

Der Trailer zu „I, Frankenstein“

Für alle, die sich diese Mischung aus Action und Fantasy noch nicht so richtig vorstellen können, gibt es natürlich einen Trailer, der schon in Aussicht stellt, dass Freunde des Popcorn-Kinos voll und ganz auf ihre Kosten kommen werden.

Der Cast von “I, Frankenstein”

In der Hauptrolle wird Aaron Eckhart als Adam Frankenstein in Erscheinung treten. Der Darsteller war in den letzten Jahren des Öfteren auf der großen Leinwand zu sehen, darunter in Christopher Nolans „The Dark Knight“, im von Kritikern umstrittenen „Battle Los Angeles“ und zuletzt als President Asher im Action-Kracher „Olympus Has Fallen“ mit Gerard Butler in der Hauptrolle.

Yvonne Strahovski dürfte vor allem Serien-Fans von Begriff sein. Fünf Staffeln lang zählte sie zum Maincast der Adventure-Serie „Chuck“, anschließend schaute sie als Hannah McKay beim beliebten Serienmörder „Dexter“ vorbei. Als nächstes steht für sie „24: Live Another Day“ auf dem Plan.

Miranda Otto war zuletzt in „Reaching for the Moon“ und „The Turning“ zu sehen, dürfte Kinogängern aber nach wie vor als Eowyn aus „Der Herr der Ringe“ in bester Erinnerung sein. Bill Nighy kennt man dagegen aus zahlreichen Kinofilm-Produktionen wie „Fluch der Karibik 2“, „Zorn der Titanen“, „Total Recall“ und „Jack the Giant Slayer“.

„I, Frankenstein“ – Top oder Flop?

Ob der Film, basierend auf einem gleichnamigen Comic-Buch aus der Feder von Kevin Grevioux und unter der Regie von Stuart Beattie, zum Hit wird, wirddie Zahl der an der Kinokasse verkauften Tickets verraten. „I, Frankenstein“ läuft in Deutschland eine Woche vor Kinostart in den USA an, weshalb sich amerikanische Kritiker noch nicht zum Film äußerten.

In Zeiten, in denen Fantasy-Kreaturen hoch im Trend sind, bietet „I, Frankenstein“ mit Dämonen und Gargoyles in der zentralen Handlung auf jeden Fall ein Kontrast-Programm zu den allgegenwärtigen Vampiren, liefert aber dennoch das Potenzial beim derzeit auf Fantasy gepolten Publikum durchaus anzukommen. Der zusätzliche Faktor Action dürfte auch bei Freunden von Schlachten epischen Ausmaßes, Nahkämpfen und allerhand Krawumm auf Anklang stoßen.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.