Newsticker

Infineon: Vorstandschef Peter Bauer hört auf

Noch vor zwei Monaten auf der von Infineon abgehaltenen Hauptversammlung hat alles wie immer gewirkt. Nun überrascht der Konzern mit der Meldung, dass der Vorstandsvorsitzende des im Dax gelisteten Konzerns zum 30. September krankheitsbedingt aufhört. Bauer leidet unter einer Knochenkrankheit (Osteoporose).

Nachfolger soll Reinhard Ploss werden

Krankheitsbedingt hatte der Infineon-Chef sich schon einige Wirbelbrüche zugezogen. Nachfolger von Bauer soll der bisherige Stellvertreter Bauers, Reinhard Ploss, werden.

Zurzeit ist Ploss noch für die Bereiche Personal, Entwicklung, Technik und Produktion zuständig. Neben Bauer und Ploss gibt es im vierköpfigen Führungsteam noch einen Vertriebsvorstand sowie einen Finanzvorstand. Die frei werdende Position von Ploss ist dann zunächst unbesetzt. Ein eventueller Nachfolger hierfür ist noch nicht bestimmt worden.

Peter Bauer: Schweren Herzens Rücktritt erklärt

Bauer selbst zieht sich schweren Herzens von seinem Vorstandsposten zurück. Allerdings lasse der ungewisse Krankheitsverlauf keine andere Entscheidung zu, so Bauer in seiner Stellungnahme zum Rücktritt. Peter Bauer von Hause aus Elektrotechnik-Ingenieur ist seit dem Börsengang im Jahr 2000 Mitglied des Infineon-Vorstandes.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.