Wirtschaft

Insolvenz: Strauss Innovation ist Pleite

Der Warenhauskette Strauss Innovation droht die Pleite.

Davon wären bundesweit rund 1400 Mitarbeiter betroffen.

Das Unternehmen hat die Insolvenz angemeldet und sucht aktuell Schutz vor ihren Gläubigern.

Wie ein Sprecher des Amtsgerichts Düsseldorf offiziell bestätigt, haben die Strauss Innovation GmbH und die Strauss Logistik GmbH die Anträge für die Anwendung des Schutzschirmverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Düsseldorf wird die Anträge nun prüfen.

1400 Angestellte von Strauss betroffen

Das Traditionsunternehmen Strauss Innovation betreibt bundesweit rund 96 Filialen und beschäftig rund 1400 Mitarbeiter. Dessen Arbeitsplätze sind mit der heutigen Antragstellung zur Insolvenz des Unternehmens akut in Gefahr geraten.

Laut „Bild-Zeitung“ soll bei der Zahlung der aktuellen Januar Gehälter bereits die Bundesagentur für Arbeit eingesprungen sein. Wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilte, sein die Wetterkapriolen der letzen Jahre der Hauptgrund für die Schieflage in der sich die Strauss Innovation GmbH momentan befindet.

Das Traditionsunternehmen bietet schwerpunktmäßig Saisonartikel zum Verkauf an. Hier spielt das Wetter für einen erfolgreichen Verkauf eine entscheidende Rolle. Sonst werden aus Saisonartikeln ganz schnell Ladenhütter.

Wetter verdirbt Einzelhandel zunehmend das Geschäft

Früher war alles besser! Auch das Wetter! Diese traurige Erkenntnis, bekamen viele Einzelhändler mit dem Verkauf von Saisonartikeln in den letzten Jahren immer häufiger leidvoll zu spüren. Ein zu milder mit kaum Schnee oder ein eher unterkühlter Sommer mit mehr Regen als Sonne.

Im aktuellen Zeitalter des Klimawandels ist das keine Seltenheit mehr. Die heftigen Wetterkapriolen der letzten Jahre haben dem Einzelhandel beim Verkauf von Saisonartikeln extrem negativ zugesetzt. Diesen Trend bestätigen auch weitere große Warenhäuser wie Karstadt oder Galeria Kaufhof.

Strauss Innovation kann auf eine lange Tradition zurück blicken

Die einst in Düsseldorf gegründete Warenhauskette Strauss-Innovation kann Stolz auf eine über hundertjährige Tradition zurück blicken. 2008 wurde das Traditionsunternehmen an den schwedischen Finanzdienstleister EQT verkauft. Dieser reichte es im Jahr 2011 an Sun Capitals weiter.

Der Glanz vergangener Tage und die große Tradition gehören nun wohl endgültig der Vergangenheit an. Die aktuelle Gegenwart der Strauss Innovation GmbH wirkt eher matt, glanzlos und verblasst. Ob das Unternehmen jemals wieder zu altem Glanz zurück findet bleibt ungewiss.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.