IT & Internet

Intel: Erstes Smartphone Xolo X900 kommt im April

Der Chiphersteller Intel hat sein erstes Smartphone mit dem Namen Xolo X900 für den 24. April angekündigt, das Smartphone wird vorerst nur in Indien erhältlich sein. Das Xolo X900 wird im Verbund mit Lava International Ltd produziert, Lava international ist ein rasant wachsender indischer Handyhersteller.

Die Kooperation zwischen Intel und Lava soll von Dauer sein, schließlich kann der indische Konzern auf eine eigene Verkaufskette zurückgreifen. Die Kooperation zwischen beiden Unternehmen und die erste Vorstellung des Xolo X900 wurden auf der weltgössten Handymesse Mobile World Congress in Barcelona Anfang diesen Jahres bekannt gegeben.

Xolo X900- natürlich mit Intel Inside

Im Xolo X900 werkelt ein echter Intel-Prozessor, in dem neuen Smartphone wird ein 1.6 GHz Atom Z2460-Prozessor, eigens ein Prozessor aus dem Hause Intel für Smartphones. Der Single-Core Prozessor kommt mit Hyper-Thread Technik, wird in 32 nm Technik hergestellt. Darüber hinaus beinhaltet der Prozessor gleichzeitig eine interne Graphikkarte PowerVR SGX540 GPU, diese ist in der Lage Full-HD wiederzugeben und aufzunehmen.

In den bisherigen Benchmarks übertrumpfte der Prozessor mit Leichtigkeit die Dual-Core Prozessoren TI OMAP4460 (Samsung Galaxy Nexus) und Apples A5 Prozessor im iPhone 4S. Bislang hat ARM die Marktführung in Sachen Prozessoren für Smartphones inne, doch gegen den Atom Z2460 kommt kein vorhandener Prozessor an.

Nach dem unglücklichen Versuch mit Nokia und der gemeinsamen Entwicklung des Betriebssystems MeeGo hat Intel seinen Prozessor auf das Betriebssystem Android von Google angepasst, Google verspricht ebenfalls eine Anpassung seines Systems auf Intel-Prozessoren.

Xolo X900- 4,03 Zoll LCD-Display

Die Größe des Displays auf dem Xolo X900 wird mit 4,03 Zoll angegeben, die Auflösung soll satte 1024×600 Pixel betragen, zum Vergleich, das Retina-Display von Apple iPhone 4S kommt mit einer Auflösung von 960×640.

Ebenfalls an Bord befindet sich eine Kamera mit einer Auflösung von acht Megapixel, das Smartphone soll zehn Bilder innerhalb einer Sekunde schießen können. Videos soll das Gerät wie geschildert in Full-HD aufnehmen und wiedergeben können.

Als Betriebssystem wird erst einmal Android 2.3 Gingerbread zum Einsatz kommen, später soll das Gerät auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erweitert werden können.

Als maximale Gesprächszeit werden acht Stunden angegeben, im Stand-By soll das Xolo X900 zwei Wochen ohne Steckdose auskommen können. Hier wendet Intel Stromspartechniken an, und der integrierte Graphikkern tut sein übriges, Intel verspricht lange Akkuzeiten bei maximaler Performance.

Xolo X900 für ca. 420 Dollar

Bei allen technischen Ankündigungen überrascht das Smartphone auch im Preis, demnach soll das Xolo X900 22.000 indische Rupien, also umgerechnet 420 Dollar kosten.

Intel wird in den nächsten Monaten weitere Geräte mit Intel Atom-Prozessoren mit anderen Herstellern offerieren, so kommt in Kürze das Lenovo K800, ebenfalls mit einem Atom Z2460 Prozessor. Das Lenovo K800 soll bei 4,5 Zoll Display eine Auflösung von 1280×720 anbieten.

Ob und wann das Xolo X900 für den europäischen Markt kommen wird ist ungewiss, sicher ist nur, dass Intel das Zeug hat, seinen Anteil am lukrativen Markt der Smartphones wird abkriegen können, eventuell wird Intel den Markt damit aufrollen. Das Xolo X900 wäre dabei kein schlechter Start für Intel.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.