IT & Internet

Internetwirtschaft wird sich bis 2016 verdoppeln

Der Wert der Dienstleistungen und Waren, die über das Internet abgewickelt werden, also die so genannte Internetwirtschaft, wird sich bis zum Jahr 2016 in den G20 Staaten verdoppeln, so die Boston Consulting Group, die im Auftrag von Google die Studie erstellte. Demnach werden bis dato drei Milliarden Menschen über einen Zugang ins Internet verfügen, insbesondere der Zugang über die so genannten Smartphones werde das Geschäft im Internet erheblich ankurbeln. Die klassischen Zugänge via Kupferdrahtleitung und konventionellen PCs werde immer weiter in den Hintergrund gerückt, so die Studiehersteller.

Jedes Jahr kämen 200 Millionen Erstbenutzer des Internets hinzu, insbesondere die Schwellenländer (Brasilien, Indonesien, Indien etc.) hätten noch Wachstumspotentiale vorzuweisen. Durch den Preisverfall auf dem Markt für Smartphones könnten 2016 an die 80 % aller Nutzer über ein Smartphone surfen. In einigen Staaten Afrikas zeichnet sich dieser Trend jetzt schon ab, die Errichtung von Sendemasten der Mobilfunktechnologie ist wesentlich günstiger als die Bereitstellung eines flächendeckenden Kupfer-/ Glasfasernetzes.

 



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.