IT & Internet

iPad 3: Apple wegen zunehmender Probleme mit iPad 3 in Bedrängnis

„Neues ipad 3 mit Verkaufsrekord“, so oder ähnlich klangen noch vor wenigen Tagen die Schlagzeilen. Noch vor wenigen Tagen brüstete sich Apple mit der Mitteilung der Verkaufszahlen des neuen iPad 3, da folgen negative Nachrichten in Bezug auf das neuste „Schlachtschiff“ aus dem Hause Apple. Das neue iPad hat zunehmend mit Problemen in technischer Hinsicht zu kämpfen.

iPad 3: Häufige Datenverbindungsabbrüche

Besonders ärgerlich mutet dabei der Fehler der abbrechenden Datenverbindung via Mobilfunknetz an. Das Magazin „Mac & i“ berichtet, dass die Telekom entsprechende Berichte zwischenzeitlich bestätigt habe. Ähnlich wie beim iPhone 4S soll der Fehler angeblich im Zusammenhang mit der 3G-Nutzung der Sim-Karte zu suchen sein.

Aus diesem Grunde sollen Nutzer des iPad 3 vorerst den PIN-Schutz nicht nutzen. Ein Austausch der Sim-Karte soll dem Vernehmen nach hingegen das Problem nicht lösen.

In den Support-Foren von Apple in den USA häufen sich zudem die Beschwerden bezüglich der WLAN-Funktion des iPad 3. Kritisiert wird hierbei vor allen Dingen, dass der Aufbau von WLAN-Verbindungen zu Routern langsamer erfolge, als dies bei anderen Geräten der Fall ist. In Einzelfällen soll sogar die vorhandene WLAN-Einstellung plötzlich verschwinden.

iPad 3: Display mit Gelbstich

Als weiterer Mangel wird der angebliche Gelbstich des Displays in den Foren thematisiert. Die Verfärbung soll besonders im Vergleich zu den Vorgängergeräten des iPad 3 auffallen.

Die Ursache kann nach derzeitigem Stand noch nicht ermittelt werden. Als mögliche Ursache werden nicht komplett getrocknete Klebemittel und Qualitätsschwankungsbreiten in der Anzeige des Displays genannt.

iPad 3: Temperaturerhöhung des Gehäuses

Bislang hat Apple lediglich auf den Kritikpunkt der angeblich im Vergleich zum iPad 2 höheren Erwärmung des ipad 3 reagiert. Apple sieht jedoch hinsichtlich der Temperaturerhöhung keinen akuten Handlungsbedarf, weil die ermittelten Temperaturwerte innerhalb der Toleranzwerte liegen würden.

Auffällig ist aber, dass im Gegensatz zum Vorgängermodell, dass neue iPad 3 mehr technische Probleme verursacht. Es hat den Anschein, als ob Apple seit dem Tod von Steve Jobs zunehmend mit technischen Problemen bei den Neuprodukten zu kämpfen hat.

Auch beim iPhone 4S kam es zu mancherlei technischen Problemen. Gleichzeitig scheint dies jedoch auch die Tatsache zu unterstreichen, dass Steve Jobs das Gehirn und Herz von Apple war. Ob Apple noch lange ohne Herz und Gehirn agieren kann, bleibt indes abzuwarten. Derweil bleibt zu hoffen, dass die technischen Probleme rund um das neue iPad 3 im Sinne der Nutzer schnell gelöst werden.



8 Kommentare zu “iPad 3: Apple wegen zunehmender Probleme mit iPad 3 in Bedrängnis”

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.