Lifestyle

Justin Bieber: gab Mutter ihm Drogen?

Nach der Skandal-Fahrt von Justin Bieber, wurde dieser nunmehr auf Kaution freigelassen.

Doch da rollt auch schon die nächste Welle auf ihn zu. Justin belastet seine Mutter Pattie.

Justin Bieber darf sich wieder auf freiem Fuß bewegen. Dabei ist der jüngst vergangene Skandal noch keineswegs ausgestanden.

Nun sind vor allem auch die Eltern vom jungen Sänger in das Visier geraten. So soll Bieber Medien zur Folge bei der Polizei angegeben haben, dass seine eigene Mutter ihm die Medikamente verabreicht hatte, bevor er betrunken ins Auto gestiegen ist.

Medikamente, die die Angst nehmen

Bei den Medikamenten, die Justin Biebers Mutter ihrem Sohn gegeben haben soll, handelt es sich um Medikamente die die Angst vor illegalen Autorennen nehmen soll. Nun diskutieren zahlreiche Amerikaner, ob der 19jährige Sänger in einen Drogen-Entzug gehört oder nicht.

Denn in den letzten Wochen haben sich immer wieder Gerüchte um ihn und eine angebliche Drogensucht breit gemacht.

Justin Bieber in Entzugsklinik in Kanada

Der mittlerweile sehr skandalträchtige Sänger, der auch seit längerem keinen großen Hit mehr vorweisen kann, soll gemäß den Amerikanern in eine Drogen-Entzugs-Klinik gehen und sich behandeln lassen.

Ein Radiosender aus Kanada bestätigte zudem, dass er seine Songs erst wieder spielen wird, wenn Justin Bieber eine erfolgreiche Drogen-Therapie absolviert hat. Daraufhin wurde laute Kritik vernommen, unter anderem auch zynische, die der Meinung sind, dass Biebers Hits auf sich warten lassen können.

Das Androhen des Nichtspielens im Radio dürfte also nicht weiter dramatisch sein.

Unter anderem wurde im Artikel Justin Bieber: Die Eierattacke und die Folgen über einen weiteren Skandal berichtet.

Hintergrund des Skandals

Am Donnerstagmorgen Ortszeit ist der Teenie-Star in Miami/ Florida festgenommen wurden. Nicht nur, dass es sich um ein illegales Autorennen handelte, der junge Fahrer war auch noch angetrunken. Die Mit-Konkurrenten sind ebenfalls keine unbekannten Namen. So nahmen am illegalen Autorennen auch Model Chantel Jeffries und Rapper Khalil teil. Der 19jährige wurde bereits am selben Tag gegen eine Kaution in Höhe von 2.500 US-Dollar wieder frei gelassen.

Polizei geht auf Tuchfühlung

Während des Verhörs haben gemäß Informationen die Polizisten versucht, Bieber alles zu entlocken. Unter anderem, welche Drogen er genommen habe. Dabei gestand er, dass er ein Gefühls-Narkotikums eingenommen hatte, welches wohl gegen Angst und Panikgefühle eingesetzt wird.

In den USA ist ein solches Mittel namens Xanax enorm beliebt. Durchaus interessant fanden es die Polizisten jedoch, dass es Mutter Pattie gewesen sein soll, die ihrem Sohn das Mittel gegeben hat. Des Weiteren konnte nachgewiesen werden, dass Bieber Alkohol und Marihuana zu sich genommen hatte.

Schlagzeilen Justin Biebers häufen sich

Bereits in der Vergangenheit wurden negative Schlagzeilen um Bieber laut. Vor allem durch seinen übermäßigen Hustensaft-Konsum. Seinem Vater Jeremy Bieber wurde dabei eine starke Mitschuld an der Entwicklung seines Sohnes zugesprochen. So soll er sogar die Absperrungen für das illegale Straßenrennen aufgebaut haben.

Während die Amerikaner immer genervter von eben diesem Skandal-Jungen sind. Bei Twitter geben mittlerweile auch andere Promis ihre Meinung kund – und diese fallen in den wenigsten Fällen positiv aus.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.