Politik

Kaschmirkonflikt: Erneut Tote an der indisch-pakistanischen Grenze

Der Konflikt um die Kaschmirregion zwischen Indien und Pakistan hat erneut Opfer gefordert, bei Schießereien am Mittwoch hat die indische Armee drei pakistanische Grenzsoldaten getötet, ein indischer Soldat soll gefallen sein. Beide Seiten werfen sich gegenseitig vor grundlos das Feuer eröffnet zu haben. Nach Angaben der pakistanischen Armee hätten indische Einheiten ohne Grund das Feuer eröffnet, die indische Armee sprach hingegen von einem Infiltrationsversuch von pakistanischen Militanten. Seit Gründung (oder Trennung) beider Staaten 1947 wird diese Region von beiden Staaten für sich beansprucht. Es wurden Kriege geführt, so 1948, 1965 und 1971, im Jahr 1999 kam es zu Scharmützel. Doch immer wieder beschiessen sich beide Seiten, der Konflikt ist lange nicht gelöst.

Bei der Erklärung der Unabhängigkeit wollte der damalige hinduistische Maharadscha einen Anschluss an Indien, die Bevölkerungsmehrheit der Muslime wollte hingegen einen Anschluss an Pakistan. Die ersten beide Kriege gewann Indien, der dritte endete im Patt. Seitdem wurde im Shimla-Abkommen von 1972 eine Demarkationslinie, die so genannte Line of Control (LoC), eingerichtet, praktisch ist die Kaschmir-Region zweigeteilt. Seit 1949 betreibt die UN ihre älteste Mission, die bis zum heutigen Tag aufrecht erhalten wird (UNMOGIP United Nations Military Observer Group in India and Pakistan).

An Brisanz gewinnt der Konflikt, weil beide Staaten über Atomwaffen verfügen. Seit 2003 gilt eigentlich ein Waffenstillstandsabkommen an der LoC, doch terroristische Anschläge einiger Gruppierungen stören den Frieden. So vermuteten indische Kreise eine Unterstützung des pakistanischen Staates hinter den Angriffen auf Mumbai (174 Tote) in 2008, an der LoC marschierten kurz darauf beide Armeen auf. Seitdem befindet sich der Friedensprozess auf Eis, obschon im Juli diesen Jahres beide Außenminister Handelsverträge abgeschlossen haben. Der Kaschmir-Konflikt bleibt vorerst einer der gefährlichsten Hotspots der Welt.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.