Lifestyle

Kopimism (Kopimismus): Neue Religion in Schweden offiziell anerkannt

Die Kirche des Kopimismus (im schwedischen Det Missionerande Kopimistsamfundet) wurde in Schweden nun als offizielle Religion anerkannt, demnach ist für die „Anhänger der Kirche“ das Kopieren und das Teilen im Internet eine heilige Tugend. Die Tastenkombinationen Strg+C (also kopieren) und Strg+V (einfügen) sind heilige Symbole. Die schwedische Regierungsinstitution Kammarkollegiet erkennt die neue Kirche  des Kopimismus als offizielle Religion an, der Vorsitzende der Kirche, Gustav Nipe, musste den Antrag drei mal stellen, bis der positive Bescheid erfolgte.

AsentaNews plädiert für eine reichhaltige, bunte und erlebnisreiche Vielfalt aller Religionen, so berichtete man hier schon über die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters (FSM) und der außergewöhnlichen Kopfbedeckung eines so genannten Pastafaris in Österreich. Der Begründer des Kopisimus, der 19 jährige Philosophiestudent Isak Gerson, hofft auf staatlichen Schutz des so genannten Filesharings, wenn nämlich dieses als Religion verstanden wird. So sind offen zugängliche Informationen als heilig anzusehen, als offenen Aufruf zur Internet-Piraterie wollen die Anhänger des Kopimisimus ihre Position nicht verstehen.

Wer nun Interesse an der neuen Religion aufzeigt, kann sich auf der entsprechenden Seite des Kopimismus genauer erkundigen (momentan statische Seite). Aufgrund des Ansturmes nach Bekanntgabe als offizielle Religion brach die Seite zusammen, aber die Macher geloben Besserung in den kommenden Tagen. Die Anerkennung als Religion erfolgt zu einer Zeit, in der die schwedische Regierung eine Null-Toleranz Politik gegenüber „Internet-Piraterie“ verfolgt.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.