Gesundheit

Lebensmittelindustrie umgarnt Ärzte

Immer weniger Bundesbürger glauben den Werbebotschaften der Lebensmittelindustrie. Firmen wie Danone oder Unilever versuchen daher neuerdings, einen Umweg über Arztpraxen zu nehmen. Da die Bundesbürger laut Umfragen Ärzten mit am meisten vertrauen, will die Lebensmittelindustrie über die Hausärzte ihre Produkte zunehmend bewerben lassen.

So würden immer mehr Firmen Anzeigen in Ärztemagazinen schalten, so Verbraucherschützer. Zudem bietet die Lebensmittelindustrie Ärzten Fortbildungen an und versendet Informationsmaterial. Dadurch will die Lebensmittelindustrie zunehmend das Vertrauen der Ärzte gewinnen und diese gleichsam als Werbeplattform einsetzen. Wie die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch mitteilte, hätten sich immer mehr Ärzte an die Verbraucherschutzorganisation gewandt und sich über die Machenschaften der Lebensmittelindustrie beschwert.

Unilever und Danone besonders in der Kritik

Besonders in der Kritik steht der Konzern Unilever, der versuchte sein Produkt „Becel Pro Activ“ (eine Margarine) über die Ärzte zu bewerben. Geworben wurde mit dem angeblichen Mehrwert der Cholesterinsenkung. Auch der Konzern Danone soll mit seinen Drinks „Actimel“ und „Activia“ versucht haben, die Ärzte für ihre Zwecke einzuspannen.

Lebensmittelindustrie: „Verwirrung auflösen“

Die Lebensmittelkonzerne indes werten die Anzeigenkampagne für die Ärzte und die Informationsveranstaltungen und Fortbildungen nicht unbedingt als Werbebotschaft, sondern als Aufklärung und zur Richtigstellung angeblich falscher wissenschaftlicher Fakten.

Unilever beispielsweise gibt an, dass die Medien angeblich verwirrende Informationen verbreiten würden. Ziel sei es daher, diese „Verwirrung aufzulösen“, so Unuilever. Foodwatch vergibt jedes Jahr einen Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres (Goldener Windbeutel). Als Favorit gilt dieses Jahr ausgerechnet jene „Becel Pro Activ“, die nach Aussage des Herstellers ja so einen großen Gesundheitsmehrwert haben soll. Weiterer Kommentar überflüssig.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.