Newsticker

Libyen: Gaddafi-Getreue erobern Bani Walid zurück

Gaddafi-Anhänger haben mit dem Schlachtruf „Gott, Muammar, Libyen und sonst nichts“ die alte Gaddafi-Hochburg Bani Walid zurückerobert. Am Nachmittag eroberten etwa 150 bewaffnete Anhänger Gaddafis das Stadtzentrum der Wüstenstadt. Sie nahmen die Kaserne des Nationalen Übergangsrates ein. Der Kampf dauerte rund vier Stunden.

Übergangsrat: Verstärkung traf nicht ein

Die Truppen des Nationalen Übergangsrates flohen indes rund 15 Kilometer in die Wüste. Bani Walid liegt rund 180 Kilometer von der Hauptstadt Tripolis entfernt. Gaddafi-Anhänger hissten in Bani Walid nach der Eroberung die Flagge des Gaddafi-Regimes. Obwohl die Truppen des Übergangsrates Verstärkung anforderten, sei niemand zur Hilfe gekommen, so ein Angehöriger der Regierungstruppen. Immer mehr Bewohner von Bani Walid solidarisieren sich indes mit den neuen Rebellentruppen des alten Gaddafi-Regimes. Ein Geschäftsbesitzer sagte, dass er sich durch die Befreiung der Stadt durch die Truppen des Übergangsrates Befreiung erhofft habe. Nun aber würde er durch das neue Regime behandelt wie ein Mensch zweiter Klasse. „Unter Gaddafi habe es so etwas nicht gegeben“, so der Geschäftsbesitzer.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.