Wirtschaft

Lidl holt Coca-Cola wieder zurück in die Regale

Erst vor wenigen Tagen hatte AsentaNews darüber berichtet, dass die Fronten im Streit zwischen Lidl und dem US-Getränkehersteller Coca-Cola weiter verhärtet seien.

Umso mehr überraschte der Discounterriese am Mittwoch in einer Presserklärung mit der offiziellen Bekanntgabe Coca-Cola ab Anfang März 2014 wieder zurück in die Regale seiner Filialen zu holen.

Vorerst nur die klassische Coca-Cola zurück in die Regale von Lidl

Sowohl Lidl wie auch der US-Getränkeriese Coca-Cola bestätigen vorerst nur die Rückkehr der klassischen Coca-Cola in die Regale des Discounters. Die Frage: „Ob in diesem Zusammenhang auch die Produkte wie Fanta, Sprit oder Coca-Cola Zero in die Regale von Lidl zurückkehren“ ließen beide Parteien weiter offen.

Coca-Cola im Sog des Niedrigpreiskampfes der Discounter

Die Softdrinks des US-Getränkeherstellers sind vielen Verbrauchern seit Jahrzehnten als begehrte und Preisstabile Kultmarke bekannt. Angesichts des harten Preiskampfes im Streit mit den mächtigen Discountern wie Lidl, Aldi oder Penny/Rewe droht die Marke in einen negativen Sog zu geraten.

Indem die begehrten Softdrinks des US-Konzerns aus Atlanta/Georgia in den Augen der deutschen Verbraucher zu Billig-Brause verkommen. Da der US-Getränkeriese jährlich ca. sechs Milliarden US-Dollar in die Markenpflege investiert, wird man von Seitens Coca-Cola alles daran setzen sich aus diesem Sog schnellstmöglich zu befreien.

Coca-Cola erringt ersten Etappensieg

Lidl hatte die Softdrinks des US-Getränkeherstellers erst vor einigen Wochen aus den Regalen verbannt. Umso überraschender der plötzliche Sinneswandel des Discounters. Die offizielle Erklärung aus dem Hause Coca-Cola lautete damals: „Beide Unternehmen hätten sich nicht auf ein gemeinsames Vermarktungskonzept einigen können“.

Preiskampf unter deutschen Discountern

Dieser gewagte Schritt von Lidl war von vielen Handelsexperten als „negativer Höhepunkt“ eines unerbittlichen Preiskampfes im deutschen Einzelhandel gewertet worden. Experten vermuten, dass Lidl sich mit diesem Schritt selbst mehr geschadet hat als dem US-Getränkeriesen aus Atlanta/Georgia. Die Weltweit begehrte Kultmarke Coca-Cola zum Discountpreis zu erwerben verbinden viele Kunden mit einem Einkauf bei Lidl.

Bei einem kompletten Verlust dieses straken Zugpferdes „Coca-Cola“ würden sicherlich eine Vielzahl von Kunden zum Erzfeind Aldi rüber springen. Aktuell hat der US-Getränkeriese einen ersten Etappensieg erringen können. Das Tauziehen im knallharten Preiskampf geht sicherlich weiter.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.