Lifestyle

Monuments Men: Kinostart und Trailer

Nächsten Donnerstag, den 20. Februar 2014, kommt ein Film in die deutschen Kinos, der schon im Vorfeld gehörig von sich zu reden machte, da es sich um ein Werk mit einem doch eher ungewöhnlichen Hintergrund handelt.

Zugleich ist der Film mit einer hochkarätigen Truppe besetzt, die von George Clooney angeführt wird.

Die Handlung von „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“

In „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ wird eine amerikanische Sondereinheit während des Zweiten Weltkriegs dazu abbestellt, Kunstwerke zu retten.

Um die kostbaren Gegenstände davor zu bewahren, von Hitler zerstört, in seinem eigenen Museum ausgestellt oder durch Gefechte und Bombardierungen der Städte vernichtet zu werden, begibt sich die Einheit in die Kriegsgebiete.

Hierzu stellt der Kunstexperte Frank Stokes (George Clooney) eine Truppe zusammen, die in der Gefahrenzone agiert, um die Kunstwerke zusammenzutragen und vor Unheil zu bewahren.

Der Hintergrund zu den „Monuments Men“

Die Geschichte maßt zunächst etwas merkwürdig an. Inmitten der Turbulenzen des Zweiten Weltkrieges, als es darum geht, Länder zu erobern, zurückzuerobern und vor allem Hitlers Wahnsinn ein Ende zu setzen, begibt sich eine kleine Truppe in Gefahr, um Kunstgegenstände vor ihrer Vernichtung zu retten.

Dabei basiert der Film auf einem wahren Hintergrund, denn tatsächlich wurde während des Zweiten Weltkrieges versucht, Kunstwerke vor der Vernichtung zu bewahren.

Der Film rückte neuerdings vor allem deshalb in das Zentrum der Aufmerksamkeit, da in den letzten Monaten der Fund von Kunstwerken die Schlagzeilen beherrschte, von denen man größtenteils ausging, sie seien den Nazis zum Opfer gefallen.

Der Trailer zu „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“

Der Trailer zum Film „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ flackert schon seit mehreren Wochen über die Kinoleinwände und soll Lust auf diesen doch eher ungewöhnlichen Streifen machen. Dabei präsentiert man dem interessierten Zuschauer nicht nur einen bierernsten Faktenbericht, sondern versucht das Publikum auch mit einer Portion Humor und Sarkasmus für sich zu gewinnen, ohne dabei den ernsten Hintergrund ins Lächerliche zu ziehen.

„Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ – Hochkarätig besetzt

Die Einheit um George Clooneys Kunstexperten sticht dabei vor allem ins Auge, hat man hier eine doch beachtliche Riege an namhaften Darstellern unter Vertrag nehmen können. Mit Matt Damon steht Clooney, der zudem auch Regie führte, ein weiteres Mal gemeinsam vor der Kamera. Es schließen sich aber auch alteingesessene Größen wie John Goodman und Bill Murray an, hinzu kommt unter anderem zudem Cate Blanchett, die in letzter Zeit des Öfteren mit so mancher Produktion von sich hören lässt.

„Monuments Men“ – Kinostart

In den USA läuft „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ bereits seit 7. Februar im Kino. In den deutschen Kinos kann der Film das Publikum ab dem 20. Februar 2014 von sich überzeugen.

Der Film kommt mit einer FSK-Freigabe von 12 und einer Laufzeit von rund zwei Stunden auf die große Leinwand.



Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.